News

Rekordergebnis 2015: Motel One weiter auf Erfolgskurs

Mit einem Umsatz von 322 Mio. Euro, was einem Plus von 26% entspricht, legt Motel One für das Geschäftsjahr 2015 ein neues Rekordergebnis vor.

Zielgruppe erreicht

„Unser Konzept bestehend aus exzellenten Standorten, hohem Design- und Qualitätsanspruch und attraktivem Preis entspricht genau den Wünschen der Gäste. Das zeigt sich auch in diesem Ergebnis“, so Dieter Müller, CEO und Gründer von Motel One.

Österreich als zweitgrößter Markt

In Österreich machte Motel One mit gleich zwei Highlights im letzten Jahr auf sich aufmerksam. Nach dem Soft-Opening Ende 2014 wurde das Motel One Wien-Staatsoper an dem einmaligen Standort im 1. Bezirk im Februar 2015 offiziell eröffnet.

Im Juni öffnete dann die bisher größte Liegenschaft der Budget Design Hotelgruppe, das Motel One Wien-Hauptbahnhof (533 Zimmer), die Tore und wurde schließlich im Oktober offiziell eingeweiht. Damit betreibt Motel One hierzulande im Joint Venture mit der Verkehrsbüro Group aktuell sechs Hotels (4 Standorte in Wien, 2 in Salzburg). Insgesamt lag der Anteil der österreichischen Häuser 2015 bei 12% des Gesamtumsatzes, also bei rund 39 Mio. Euro.

Mitarbeiter tragen den One Spirit weiter

Eine der wichtigsten Erfolgssäulen für Motel One sind die Mitarbeiter. Umso entscheidender ist es für das Unternehmen, dass sich diese in ihrem Hotel und an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. Deshalb fand bereits zum vierten Mal in Folge die jährliche Mitarbeiterbefragung statt mit erfreulichen Ergebnissen.

Die Zufriedenheit ist im Durchschnitt auf 8,77 (Vj. 8,63) von 10 möglichen Punkten gestiegen. Der stärkste Anstieg ist im Bereich „Qualifikation“ zu bemerken, der auf die Eröffnung der One University, in Kooperation mit der IUBH (Internationale Hochschule Bad Honnef Bonn), zurückzuführen ist. Besonders stolz ist die Budget Design Hotelgruppe aber vor allem darauf, die höchsten Werte in den Bereichen „Identifikation“ und „Persönliche Motivation“ zu verzeichnen (9,38 und 9,29).

„Die emotionale Bindung der Mitarbeiter zu Motel One ist für uns der wichtigste Indikator für eine positive Stimmung in den Hotels und damit auch die Grundlage für die Zufriedenheit unserer Gäste. Die Befragung zeigt, dass es auch bei unserem starken internationalen Wachstum gelungen ist, den One Spirit weiterzutragen“, freut sich Dieter Müller.

24 weitere Hotels mit 7.712 Zimmern vertraglich gesichert

Der Expansionsweg von Motel One hält weiterhin an. Aktuell befinden sich 24 Hotels (Vj. 22) mit 7.712 (Vj. 7.003) Zimmern in der vertraglich gesicherten Pipeline. Im Geschäftsjahr 2015 konnten mit sieben weiteren Standorten in Deutschland und dem ersten Standort in Paris sowie dem zweiten in Barcelona insgesamt neun Projekte neu abgeschlossen werden.

Einschließlich dieser Häuser ist das Wachstum der Marke Motel One auf insgesamt 75 Hotels mit fast 21.600 Zimmern vertraglich gesichert.2016 sind mit dem Motel One München-Olympia Gate (190 Zimmer) und dem Motel One Newcastle (222 Zimmer) bereits zwei neue Häuser an den Start gegangen. In diesem Jahr folgen außerdem der Markteintritt in der Schweiz mit dem Motel One Basel und die Eröffnung der Motel One in Stuttgart-Bad Cannstatt und Freiburg.

Weiterentwicklung der Marke

Kontinuierlich arbeitet Motel One an der Weiterentwicklung der Marke, um den Erfolg auch in Zukunft zu sichern. Dabei wird sich Motel One nicht dem Mainstream folgend in Richtung Entertainment mit DJ oder Billard entwickeln, sondern sich vielmehr, dem Markenkern entsprechend, noch konsequenter in Richtung Design und Qualität positionieren.

Als aktuelle Highlights und Beispiele sind hier im Bereich der Zimmer die Einführung hochwertigster Boxspringbetten von Breckle und der größere 40-Zoll Flat-Screen von Loewe zu nennen. Außerdem wird es zukünftig einen Safe geben und in den Badezimmern Schminkspiegel und Kosmetiktücher eingeführt. In den öffentlichen Bereichen ist es Ziel, das Lounge Konzept noch individueller und die lokalen Designthemen noch erlebbarer zu gestalten. Die Bar rückt als optisches und kommunikatives Zentrum in den Mittelpunkt.

www.motel-one.com

18.03.2016