News

Schwaiger verzichtet auf Michelin-Stern

Das Tristan schließt sich der wachsenden Gruppe an, die aus dem Kreis des Michelinführers aussteigen.




Gerhard Schwaiger, der Küchenchef des Restaurants Tristán in Puerto Portals auf Mallorca, hat beschlossen auf seinen Michelinstern zu verzichten, um ein neues Projekt in Angriff zu nehmen. Dessen Ziel ist es, die gehobene Küche einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und das Restaurant den Anforderungen des Kunden von heute anzupassen. Deshalb schlieβt das Tristán nach 25 erfolgreichen Jahren seine Türen und macht einem neuen Restaurant Platz, das sich in lockerer, angenehmer Atmosphäre der Fisch- und Meeresfrüchteküche widmet.

Der Verzicht auf den Michelinstern, und auf andere Auszeichnungen durch internationale Gourmetführer, entspringt dem Wunsch, eine Küche zu bieten, die frei von den künstlerischen Vorgaben und Regeln des Michelinführers ist. Darüber hinaus findet die Entscheidung in einem gastronomischen Umfeld statt, in dem immer mehr Avantgarde-Köche und Chefs der gehobenen Küche Gastro- oder Tapasbars eröffnen und ihre Restaurants generell weniger förmlich führen, um sich einem breiteren Publikum zu öffnen.

Schwaiger tritt in die Fuβstapfen anderer erfolgreicher Chefköche, die aus verschiedenen Gründen auf ihre Michelinsterne verzichtet haben. Sergi Arola verlieβ La Broche, um sein eigenes Restaurant zu eröffnen, das Arola Gastro. Der italienische Chefkoch Gaulterio Marchesi, der als erster drei Michelinsterne erhielt, oder die französischen Köche Jean-Paul Lacombe und Alain Senderens sind weitere Beispiele für erfolgreiche Köche, die auf die Auszeichnung verzichteten.

Das neue Tristán Mar wird im Frühjahr eröffnet und widmet sich der Meeresküche in einem lockeren Rahmen.

www.grupotristan.com

14.11.2015