News

Sensation: 5 Hauben bei Gault Millau Frankreich

Die besten Köche Frankreiches werden nun von GaultMillau Frankreich mit fünf statt vier Hauben bedacht – in der Ausgabe 2010 wird diese Auszeichnung zwölf Köchen zuteil.




Offensichtlich gibt es in Frankreich zu viele sensationelle Köche mit vier Hauben. Daher hat Gault Millau Frankreich beschlossen, ab heuer fünf Hauben zu vergeben, um einige der sensationellen Köche in eine noch höhere Liga zu pushen. Anders lässt sich nämlich die Aufstockung nicht erklären.

Unter den neu geadelten sind Yannick Alleno aus dem Pariser Nobelhotel Meurice, Alain Ducasse (Bild) vom Plaza Athenee und Guy Savoy, beide ebenfalls in Paris. Als beste Köche des Jahres waren neben Ledeuil auch Arnaud Lallement von L'Assiette Champennoise in Ostfrankreich sowie Edouard Loubet aus La Bastide de Capelongue in Bonnieux im Süden des Landes nominiert.

Dass schlussendlich der Franzose William Ledeuil aus dem Restaurant Ze Kitchen Galerie in Paris die Auszeichung zum besten Koch des Jahres bekam, liegt an auch an einem einfachen Nudelgericht, das „etwas Geheimnisvolles und Originelles” an sich hatte. Der Koch, der zuvor für Guy Savoy gearbeitet hatte, eröffnete vor einigen Monaten ein zweites Lokal in der französischen Hauptstadt, das KGB (Kitchen Galerie Bis).

www.gaultmillau.fr

14.11.2015