News

Surf´n Turf im Pornokino

Eine ehemaliges Lichtspielhaus in Zürich ist seit Mai Hot Spot der Züricher Foodies.




19.07.2014 Das Razzia im Züricher Quartier Seefeld hat schon viel erlebt: In den 20er Jahren als Stummfilm-, in den 50ern als Pornokino, in den 90ern kurzzeitig als Kulturzentrum. Seit Mai wird hier wieder großes Kino gespielt - diesmal auf den Tellern. Nach 18 Monaten Umbauzeit ist das Razzia neuer Hot Spot der Züricher Foodies. Claudia Silberschmidt, Innenarchitektin und Mitbetreiberin des Razzia in Personalunion hatte bei der Gestaltung das Zepter in der Hand und schuf einen eklektischen Mix mit viel Glamour und noch mehr Patina. Das Mobiliar des Restaurant wurde eigens für den Relaunch designt. (Belle Époque meets Omas gute Stube.)

Die Gäste speisen im denkmalgeschützten Kinosaal aus dem Jahr 1922 unter den unlängst freigelegten klassizistischen Fresken des Malers Otto Haberer. Als Schirmherrin wacht eine 5 Meter hohe Stoffgiraffe über das Wohl und Wehe der Speisenden. Auf der Karte ein fröhliches Crossover aus aller Welt: Rino's Grand Cru Foie Gras, der Razzia-Zigeunerspieß oder die angebliche knusprigste Pizza Margerita in town. Wer großen Hunger hat ordert das Surf´n Turf Menu. (Alles serviert von sehr smarten Herren mit Hosenträgern.) Bemerkenswert: Das riesige Weinangebot aus dem hauseigenen Laden – zum dort trinken oder mitnehmen. Und weil wir ja im Kino sind, flimmern im Razzia Montags immer alte Stummfilme über die Leinwand im Speisesaal. We like!

Link: www.razzia-zuerich.ch

14.11.2015