News

Tabasco startet eigenes Restaurant

Ab jetzt lädt der Saucenhersteller zu scharfen Grenzerfahrungen im eigenen Laden ein.

Fotos: Tabasco

Louisiana, 10. August 2015: Heute eröffnet der weltbekannte Saucenproduzent Tabasco sein Restaurant mit dem Namen 1868, zurückgehend auf das Gründungsjahr des Unternehmens am Gelände des heutigen Headquarters auf Avery Island in Louisiana.

Das McIllhenny-Unternehmen, das Tabasco produziert, eröffnet das Restaurant mit klassisch scharfer Cajun-Küche im Zuge der Erweiterung und des Ausbauas des Besuchercenters auf Avory Island, dem Hauptsitz der Firma.

Rechtzeitig vor der Feier zum 150-jährigen Bestehen des Unternehmes, können sich Besucher ab heute durch die Cajun-Küche des 1868 schlemmen: Gerichte wie Jambalaya, Paprika-Gelee-Pudding oder Himbeer-Chipotle-Eis stehen auf der Menükarte.

Zusätzlich zum Restaurant laufen die Planungen für ein neues Museum, das die Geschichte von 1868 bis heute beleuchtet, bereits auf Hochtouren. Noch dieses Jahr sollen zudem die umfangreichen Besuchertouren durch das Unternehmen, nach Problemen mit verunreinigten Produkten in den 1980er-Jahren, wieder aufgenommen werden. Abstecher in die Kellergewölbe voller Fässer, in denen die scharfe Würzsauce drei Jahre lang reift, inklusive.

www.tabasco.com

10.08.2015