News

Tauchgang für 100 Jahre alte Weinflaschen

Abenteuer-Fans können Wein aus dem Ersten Weltkrieg von einem Schiffswrack vor der Küste von Cornwall bergen.

Text: Sarah Helmanseder     Fotos: Shutterstock

Dass Wein-Freaks für einen edlen Tropfen mitunter keine Mühen scheuen, ist bekannt. Aber würden sie dafür auch auf Tauchgang gehen? Wer sich traut, dem bietet sich jetzt eine einzigartige Möglichkeit.

Wer beim Tauchen schon genug Fische gesehen hat, für den winkt Abwechslung: ein Schiffswrack aus dem Ersten Weltkrieg, beladen mit hochwertigem französischen Wein, Champagner und Brandy.

Cookson Adventure, Anbieter für Abenteuer-Luxusreisen, organisiert eine Bergungsoperation für das Schiff Mercury, das 1918 beladen mit hervorragendem Wein, Champagner und Brandy von Bordeaux in See stach, um die wertvollen Flaschen nach England zu bringen – wo es allerdings nie ankam. Es war Erster Weltkrieg, die deutschen Schiffe am Ärmelkanal interessierten sich ziemlich wenig für die Feinschmecker-Fracht der Mercury und brachten das Schiff gnadenlos zum Sinken.

Nun liegt das Wrack seit einem Jahrhundert auf dem Meeresboden vor der Küste von Cornwall an der Südwestspitze Englands. Vielleicht wird es seine Ladung nun mit 100 Jahren Verspätung doch noch abliefern. Viele Experten vermuten nämlich, dass die Bedingungen auf dem Meeresboden dem Wein nicht nur nicht geschadet, sondern ihn konserviert und sogar noch verbessert haben könnten. Ein gefundenes Fressen für Cookson Adventure, das darauf spezialisiert ist, betuchten Reiselustigen unvergessliche Erfahrungen zu bescheren.

Im Wrack der Mercury warten hundertjährige Weinflaschen mit edlem Inhalt auf ihre Bergung.

Die Bergungsaktion für die Mercury wird von einem Team aus Wissenschaftlern, Archäologen und Experten für Weinkunde geleitet. Weinfans, Champagner- und Brandy-Liebhaber, bei denen der Gedanken an hundertjährige Flaschen vom Meeresgrund die Abenteuerlust weckt, und die bereit sind, eine stolze Summe dafür hinzulegen, können exklusiv dabei sein und auf Tauchgang gehen, um die altehrwürdigen Flaschen vom Schiffswrack zu bergen und in weiterer Folge natürlich zu testen. 

Abenteuerlustige Wein-Fans können herausfinden, wie 100 Jahre Aufenthalt auf dem Meeresboden auf Wein, Champagner und Brandy auswirken. 

Die Abenteurer werden helfen, das Schiff zunächst zu kartografieren, die Bergungsoperation zu planen und dann auch durchzuführen. An Bord des Bergungsschiffes werden Experten den Wein gleich testen, und zwar mittels eines speziellen Verfahrens, bei dem der Wein aus den Flaschen extrahiert wird, ohne den Korken zu zerstören.  

Das Abenteuer inkludiert einen Aufenthalt in einem Luxushotel an der Küste Cornwall, tägliche Helikopterflüge zum Bergungsschiff und natürlich das eine oder andere Glas Wein, gemeinsam mit speziellen Gerichten eines Spitzenkochs. 

Hier geht's zu deinem Abenteuertrip!

10.05.2018