News

Tennis-Ass wird zu Hotelier

Andy Murray, 26-jähriger Wimbledon-Gewinner, steigt in die schottische Luxushotelbranche ein.




Andy Murray zeigt in Zukunft nicht nur am Tenniscourt sein Können. Er übernimmt Anfang 2013 das Hotel Cromlix, nahe Dunblane, das bis April zu einem 5-Sterne-Luxushaus umgebaut wird. Murray kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück. Der junge Brite ist im Nachbarort aufgewachsen. Das Haus wurde im späten 19. Jahrhundert errichtet und überzeugt durch seine viktorianische Architektur und das weitläufige Anwesen.

Das Hotel soll gediegenen 5-Sterne-Luxus mit wirtschaftlichem Nutzen verbinden: Murray sichert in der Region Arbeitsplätze. „Ich freue mich auf diese Weise der Gemeinschaft, in der ich groß geworden bin, etwas zurück zu geben“, sagt Murray.

Zur Unterstützung holt sich Murray prominente Thinktanks der Branche auf den Court. So zum Beispiel die Inverlochy Castle Management International (ICMI). Die Beratungsgesellschaft, von dem deutschen Hotelfachmann Norbert Lieder geleitet, führt bereits einige erfolgreiche Luxushotels in Schottland.

Streicheleinheiten für den Gaumen gibt es auch: Das 15-Zimmer-Haus soll ein Chez Roux-Restaurant bekommen. Chez Roux ist eine Unternehmung des Spitzenkochs Albert Roux, der in Großbritannien eine lebende Legende ist. Das Londoner Restaurant Le Gavroche, das er zusammen mit seinem Bruder Michel in den 1960ern eröffnete, war das erste im Königreich, dem drei Michelin-Sterne verliehen wurden.

Die Chancen stehen also gut, dass Murray auch dieses Match für sich entscheidet. Wenn das kein Spiel, Satz und Sieg bedeutet.

www.cromlix.com

14.11.2015