News

Tennisstar wird Wirt

Schaumschläger statt Tennisarm: Die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste Novak Djokovic eröffnet sein erstes Restaurant Eqvita in Monaco. Natürlich vegan.

Fotos: beigestellt

Jelena und Novak starten ihr gemeinsames Projekt in Monte Carlo.
Das Gastgeberpaar vertritt das Motto: Eat good – feel good.
Modernes Design in Naturtönen im Restaurant Eqvita.
Grünzeug vom feinsten: Auf der Speisekarte stehen nur vegane Gerichte.
Tennis-Profi Novak Djokovic freut sich über die Eröffnung des ersten eigenen Restaurants.
Auch Ehefrau Jelena ist begeistert von der neuen Aufgabe.

Es ist soweit: Der Tennisstar Novak „Djoker“ Djokovic eröffnet mit seiner Frau Jelena sein erstes Restaurant. Es trägt den Namen Eqvita und wird mitten in Monaco, seinem Wohnort und dem Austragungsort des ATP-1000-Turniers, Freunde der veganen Küche begrüßen.

Posen auf Facebook: Das Gastgeberpaar zeigt auf Facebook stolz die ersten Fotos des Lokals. Auf der Karte werden vegane Speise stehen. Djokovic stellte seine Ernährung 2010 radikal um und möchte mit seinem Restaurant sein Erfolgsgeheimnis weitergeben. Das Ziel des Tennisstars: die Leidenschaft für gesundes Essen in ein Restaurant-Konzept zu verpacken.

Tennis-Größen Grigor Dimitrov, Simone Bolelli, Fabio Fogniniund Andy Murray schauten bereits im Lokal vorbei. Letzterer versuchte auch die Djokovic-Diät (vegan und glutenfrei), gab aber erschöpft nach kurzer Zeit auf. Für Djokovic sorgte die Ernährungsumstellung für den Karriereerfolg, ob das mit dem Restaurant genauso ein Durchbruch wird, bleibt abzuwarten.

Neuigkeiten gibt es auf dem Twitter-Account des Restaurants: www.twitter.com/EqvitaRes  

www.eqvitarestaurant.com 

12.04.2016