News

Tote Kuh im Restaurant

Mit einer makaberen Installation sorgt eine Pizzeria in Australien für viel Aufsehen im Lokal und auch im Internet.

Fotos: etica.pizza/Facebook

Speisen während eine tote Kuh über einem baumelt, klingt für viele wohl eher nach einem kulinarischen Alptraum, als nach einem Besuch in einer Pizzeria. 

Im Australischen Adelaide allerdings, setzte ein Restaurant-Besitzer genau das in die Realität um. In der Pizzeria etica hängt eine achtjährige Holsteiner Kuh ausgestopft als Dekoration an den Beinen aufgehängt mitten im Lokal, wie ein makaberer Kronleuchter. 

Die Kuh, ein Misstand und der Shitstorm

Einen schlechten Scherz wollte sich Besitzer Federico Pisanelli aber damit nicht erlauben. "Würden Sie Ihre Meinung über Nahrung ändern, wenn Schlachthöfe gläserne Wände hätten?", schreibt er auf seiner Homepage

Pisanelli will damit aufrütteln und auf die vielen Missstände in der Massen-Fleischproduktion aufmerksam machen. Ob sein gewagter Plan aufgegangen ist sei dahingestellt. Während viele User im Internet die Anspielung gutierten, brachen andere einen wahren Shitstorm auf der Facebookseite des Restaurants vom Zaun.

Dabei geht es Pisanelli nicht nur um Schlachthöfe, auch die Milchproduktion prangert er an: "Sie (die Milchkühe) befinden sich praktisch in einem ständigen Zustand der Schwangerschaft. Sobald sie gekalbt haben und Milch produzieren, werden sie erneut besamt, um trächtig zu werden – so lange, bis sie nicht mehr können. Ihr Leben ist eine einzige Strapaze." 

 

 

01.10.2017