News

Trattlerhof erzielt Crowdfunding-Rekord

Der Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim erzielt bei Crowdinvesting-Projekt mit 600.000 Euro einen Rekord für die Tourismusbranche.

Fotos: beigestellt

Es zahlt sich stets aus, am Puls der Zeit zu bleiben. Auch in traditionellen Betrieben. Das jüngste Erfolgsbeispiel stammt diesbezüglich aus Kärnten: Jakob Forstnig, der in fünfter Generation das renommierte Hotel Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim führt, hat nun vorgezeigt, wie es funktioniert, seinen Hotelbetrieb zukunftsfähig zu gestalten und immer wieder innovative Pfade zu beschreiten.

So startete er vor einigen Wochen eine Kampagne und lud seine Gäste dazu ein, mittels Crowdfunding in den Trattlerhof zu investieren und erzielte in kurzer Zeit ein Rekordergebnis. Stammgäste aus dem gesamten deutschsprachigen Raum sowie Anleger auf der Suche nach attraktiven Zinsen boten ihm rund 700.000 Euro an.

Davon nahm der Kärntner Innovations-Betrieb 600.000 Euro zu sechs Prozent an. Diese Rendite wird nun jährlich an die Crowd ausgezahlt, ca. 50% der Zinsen werden in Form von Urlaubsgutscheinen konsumiert. Noch nie zuvor konnte ein österreichischer Tourismusbetrieb so viel Geld über eine Online-Finanzierung einsammeln. Geschäftsführer und Inhaber Jakob Forstnig freut sich über das große Vertrauen seiner Stammgäste und das außerordentlich gute Ergebnis: „Das Crowdinvesting passt einfach zum Finanzierungsmix eines Unternehmens wie des Trattlerhof – weil es solide, innovativ und erfolgreich zugleich ist.“

Mit dieser Finanzierung werden die Neuerrichtung eines Kinderspielelands, Zubauten im Wellness-Bereich sowie neue Familien- und Wellness-Suiten mitfinanziert. Die Maßnahmen wurden seitens der ÖHT (Österreichische Hotel & Tourismusbank) geprüft und als wirtschaftlich sinnvoll und förderungswürdig eingestuft.

www.trattlerhof.at

26.03.2017