News

Trumps Casino-Paradies am Ende

Das von dem amerikanischen Milliardär einst als achtes Weltwunder stilisierte Kasinohotel soll geschlossen werden.

Fotos: Trump Entertainment Resorts

Millionenverluste jeden Monat

Es hat sich ausgezockt: Millionenverluste jeden Monat und streikende, verärgerte Mitarbeiter. 25 galt das Kasinohotel als die Kronjuwele in Trumps Milliardenimperium, eine Milliarde soll der Bau damals gekostet haben. Die Mitarbeiter gehen für mehr Lohn und eine bessere Krankenversicherung auf die Barrikaden. Und dem nicht genug ließen sie Gäste des Hotels auch wissen, wie schlecht man in dem Luxushotel mit seinen Mitarbeitern umgehe.

Das frühere Prestigeobjekt des republikanischen Präsidentschaftsanwärter Donald Trump im Glücksspiel-Mekka Atlantic City im US-Bundesstaat New Jersey soll nach dem amerikanischen Labor Day am 5. September geschlossen werden. Bad news in Zeiten des Wahlkampfes, das wird dem Präsidentschaftkandidaten wohl kaum in seinen Wahlkampfplan passen.

www.trumpcasinos.com

05.08.2016