News

Urlaub im All: Ab 2021 möglich!

Das allererste außerirdische Hotel befindet sich bereits in der Testphase. Schon im Jahr 2021 sollen Personen hier ihren Urlaub verbringen können.

Fotos: The Planetary Society | Shutterstock

Der 72-jährige Hotelketten-Milliardär Robert Bigelow erfüllt gemeinsam mit seiner Firma Bigelow Space Operations wahrscheinlich tausenden Menschen weltweit einen großen Traum: der Urlaub im All soll mittels aufblasbarer Raumstation endlich möglich gemacht werden, so die PC-Welt. Bigelows Raumstation soll fast dreimal so groß werden wie die ISS und aus einzelnen aufblasbaren Modulen bestehen. Die B330-Module werden im zusammengefalteten Zustand mittels Transportrakete in eine erdnahe Umlaufbahn gebracht und sollen dort, 400 Kilometer über der Erde, mit einem Luftgemisch aufgeblasen werden. Ein Modul fasst sechs Personen – der Familienurlaub ist gesichert!

Urlaub im All: Ab 2021 möglich!

Mission Possible

Dass Bigelows Technik funktioniert, zeigt bereits ein Test, bei dem ein aufblasbares Modul an der ISS angedockt wurde. Das „Bigelow Expandable Activity Module“ wurde von Bigelow Aerospace – einer weiteren Firma des Milliardärs – gebaut und bringt die Menschheit einen Schritt weiter in Richtung Weltraum-Tourismus. Das nötige Kleingeld für seine Forschung zieht Bigelow aus den Gewinnen seiner Hotelkette Budget Suites of America. Apropos Kleingeld: Wer einige Millionen Dollar auf dem Konto hat und sich dafür einen Ausflug gen Mond gönnen möchte, muss nicht mehr lange warten. „To the moon and back“ wird nicht länger lediglich eine Redewendung bleiben …

www.bigelowspaceops.com

22.02.2018