News

Weinfälscher entlarvt

Um fast eine Mio. Euro brachte der Weinhändler Rudy Kurniawan seine Kundschaft.




28.01.2014 — Der kalifornische Weinhändler Rudy Kurniawan hat seine Wein-Aficionados, darunter das A und O der amerikanischen Milliardärsszene, ganz schön an der weinerprobten Nase herumgeführt. In den vergangenen Jahren trumpfte er auf Weinauktionen noch mit schier unglaublichen Glücksfunden auf, darunter Château Mouton-Rothschild 1945, Domaine Georges Roumier Bonnes Mares 1923 und nicht zu vergessen 1947 Château Pétrus. Klar, dass diese Preziosen den Weinliebhabern einiges wert waren. 2012 flog dann auf, dass der gute Rudy ein Etikettenfälscher vor dem Herrn ist – der Petrus war kein Petrus und der Rudy als Judas entlarvt. Der Geschäftsmann aus Indonesien hatte in seiner Küche im kalifornischen Arcadia eine Werkstatt eingerichtet, in der er die Etiketten einfach nachbaute. Ein New Yorker Gericht hat nun entschieden, dass Kurniawan schuldig ist, Flaschen im Wert von 1,3 Millionen Dollar verkauft zu haben. Das Strafmaß soll erst im April bekannt gegeben werden. Die „Los Angeles Times“ berichtet, dass der 37-Jährige dafür bis zu 20 Jahre Gefängnis bekommen könnte.

14.11.2015