News

Wien: Haumer und Gruber-Kalteis starten eigene Dinner- und Brunchreihe

Das österreichische Fine-Dine-Dreamteam startet mit einem vielversprechenden Pop-up in Wien.

Fotos: Monika Reiter

Erste Erfolge im Blue Mustard

Das wohl vielversprechendste junge Dreamteam in Kulinarik-Österreich startet mit einem neuen Pop-up-Konzept. Valentin Gruber-Kalteis und Anna Haumer hatten bekanntlich Ende März dieses Jahres das Wiener Blue Mustard als Küchenchef-Duo verlassen. Dort hatten die beiden Spitzenköche, die sich im Landhaus Bacher unter Thomas Dorfer kennengelernt haben, einen Michelin-Stern erkocht – eine Leistung, die sie nicht nur wegen ihres Alters (sie sind beide Jahrgang 1994) in neue kulinarische Höhen hievte. Sondern aus Anna Haumer auch prompt die einzige Sterneköchin des Landes machte.

Das Momentum ist eine Art Pop-up-Konzept, mit dem großen Unterschied, dass wir einen fixen Standort haben.

Anna Haumer über das neue Projekt zusammen mit Valentin Gruber-Kalteis 

Valentin Gruber-Kalteis und Anna Haumer erreichten 2018 Platz 48 bei den 50 Best Chefs Austria.

Pop-up, aber fix

Mittlerweile kann man Kalteis und Haumer unter dem Namen „Kochnomaden“ als Mietköche buchen, aber nicht nur. Denn der neue Streich lautet „Momentum“. „Das Momentum ist eine Art Pop-up-Konzept, mit dem großen Unterschied, dass wir einen fixen Standort haben“, so Haumer. „Wir haben also ein Restaurant, wo wir monatlich drei Tage öffnen, zwei Tage für ein 6-Gang-Dinner und ein Tag für einen Brunch.“ Die Location ist das Andante in der Hetzgasse im dritten Wiener Gemeindebezirk.

Handwerk im Fokus 

Für das Dinner haben jeweils 24 Gäste Platz, für den Brunch jeweils 30. „Der Fokus“, so Haumer, „liegt dabei immer auf dem Handwerk und das erste momentum wird sich besonders mit dem Töpfern beschäftigen. Es wird eine Art ‚Keramiker/innen-Begleitung‘ geben, das bedeutet, dass jeder Gang auf Tellern von einen anderen Keramiker aus Österreich und einer aus Kopenhagen kommt. Die Teller für einen Gang töpfern wir selbst.“ Die Produkte werden hauptsächlich von kleinen und nachhaltigen Produzenten und Bauern stammen, doch: „Wir lassen und durch geografische Grenzen kulinarisch nicht einschränken“, stellt Haumer klar.

Die nächsten Termine für das 6-gängige Dinner sind am 30.8. und 31.8. um 85 Euro. Der nächste Termin für den 8-gängigen Brunch ist der 8.9. Tickets sind im Vornherein zu bezahlen und können unter www.kochnomaden.com gebucht werden.

 

 

 

 

09.08.2019