News

Wo ist MAD?

Das von René Redzepi gegründete Food-Symposium MAD findet dieses Jahr in Australien und damit erstmals außerhalb von Kopenhagen statt.

Fotos: www.madfeed.co

Noma in Australien

Das MAD Food Festival, das bereits 2011 von noma-Mastermind René Redzepi ins Leben gerufen wurde, findet dieses Jahr am 3. April im weltberühmten Opernhaus in Sydney statt. Grund dafür ist der Australien-Aufenthalt des noma.

Beweggründe

Was sind René Redzepi’s Beweggründe für das MAD? „Die Rolle des Kochs entwickelt sich zu einer einflussreichen Position. So eine Verantwortung erfordert Bildung, ein Hochheben des Bewusstseins und der sozialen Reife. Das Symposium beabsichtigt Reden unterschiedlicher Sprecher zu präsentieren, um so unterschiedliche Sichtweisen auf das Essen und die Kulturen zu werfen. Das MAD möchte, dass die Leute, die an diesem Symposium teilnehmen, in ihre Küchen und Gemeinschaften zurückkehren, um dann das was sie gesehen haben, zu verarbeiten. Es gibt neue Fragen, die wir uns stellen müssen.“ 

Bekannte Redner

Als Sprecher stehen bis jetzt David Chang (Momofuku), Massimo Bottura (Osteria Francescana) und der afrikanische Farmer-Aktivist Chido Govera fest. Als bisherige Sprecher fungierten bereits die Autoren Diana Kennedy und Harold McGee, der Fermentations-Guru Sandor Katz, sowie der Umweltaktivist Vandana Shiva – der Großteil der Redner sind jedoch Spitzenköche aus aller Welt.Weitere Informatiunen über die Themen, den Zeitplan und die Ticketpreise werden kommenden Dienstag, den 9. Februar, auf der Homepage des MAD veröffentlicht. 

 

www.madfeed.co

08.02.2016