News

Wohlfahrt: Außergerichtliche Einigung mit der Traube Tonbach

Die Causa Harald Wohlfahrt gegen die Traube Tonbach ist nun doch ohne Paukenschlag zu Ende gegangen.

Fotos: Wolfgang Hummer

Heute um 15.30 Uhr sollte die Verhandlung Wohlfahrt gegen Finkbeiner im Arbeitsgericht Pforzheim über die Bühne gehen. Zahlreiche Medienvertreter sind erschienen, von den Akteuren war aber nur Frank Hahn, der Anwalt der Traube Tonbach anwesend. Dieser hat den vorsitzenden Richter darüber informiert, dass Harald Wohlfahrt und Heiner Finkbeiner eine einvernehmliche Regelung gefunden hätten, über die Stillschweigen vereinbart wurde. Bekannt ist nur, dass Wohlfahrt nicht mehr in der Traube Tonbach in Baiersbronn tätig sein wird.

 

Wie wir berichteten, hat der 61-Jährige seinen Arbeitgeber auf Weiterbeschäftigung als Küchenchef in der Schwarzwaldstube geklagt, kurz nachdem er seinen Posten an seinen langjährigen Sous Chef Torsten Michel übergegeben hatte und selbst die Position eines “kulinarischen Direktors” übernehmen sollte.

25.07.2017