News, NL Karriere 160515, POS 4 Karriere

Zeitreisender Koch überfällt Fast Food-Kette

Ein verrückter Zeitreisender überfällt ein Fast-Food-Lokal in Oklahoma City und stiehlt Speck und Hühnchen.

Fotos: Beigestellt

Zeitreisen für Vollidioten

Was würdest du als Besitzer einer waschechten Zeitmaschine als erstes tun? Den größten geschichtlichen Ereignissen beiwohnen? In die Zukunft reisen und die sechs Richtigen im Lotto notieren? Oder einfach sehen wie es in 20 Jahren um dein Leben bestellt ist? Falsch! Vermutlich würdest du in die Vergangenheit reisen, ein Fast Food-Restaurant stürmen und vehement nach Speck und Hühnchen verlangen. Du denkst jetzt das ist Quatsch? Nicht wenn man Dante Ashad Anderson heißt und in Oklahoma City wohnt.

Dort stürmte der 36-jährige Zeitreisende unbewaffnet in ein Restaurant der Kette Arby's und sprang auf die Theke. Aus der alles überblickenden Position verlangte er dann Speck, Hühnchen und behauptete aus der Zukunft zu kommen. Geld spielt in seiner Welt anscheinend keine große Rolle. Denn der irre Marty McFly-Verschnitt flüchtete ohne zu zahlen mit seiner Beute unterm Arm aus dem Lokal. Augenzeugen zufolge brannten beim Zeitreisenden dann noch einige Sicherungen mehr durch: Sein Diebesgut schmausend, soll er über die Straße gelaufen sein und dabei willkürlich auf parkende Autos eingeprügelt haben. Seine Fähigkeiten durch die Zeit zu reisen, konnten ihn vor seiner Verhaftung allerdings nicht schützten.

Ob Anderson bei seinem Amoklauf nüchtern gewesen ist, wird zu Recht angezweifelt. "Er stand möglicherweise unter dem Einfluss von Drogen oder leidet unter Zwangsvorstellungen", sagt Sergeant Gary Knight vom Oklahoma City Police Department. "Er gab zu Protokoll, dass er vier Jahre aus der Zukunft zurück gereist war und meinte, dass man in seiner Gegenwart so für gewöhnlich an sein Essen kommt", so Gary Knight weiter. Außerdem sind in seiner Zeitlinie alle Menschen tot. 

Als müssten sich Fast-Food-Ketten-Mitarbeiter nicht schon mit genügend Müll rumschlagen.

 

 

 

28.04.2016