Österreich: Eintrittstest für Veranstaltungen und Hotels?

Rudolf Anschober bringt eine Art des Freitestens wieder aufs Tablett und präsentiert negative „Eintrittstests“ als mögliche Eintrittskarte zu Veranstaltungen und Hotelaufenthalten.
Jänner 8, 2021 | Fotos: Shutterstock, beigestellt

Was zuletzt noch unter dem Namen „Freitesten aus dem Lockdown“ auf harte Kritik seitens der Opposition gestoßen ist, findet in „neuem Gewand“ deutlich mehr Anklang. Dass man für den Zutritt zu Veranstaltungen und z.B. Hotels einen negativen COVID-Test vorweisen können muss, scheint für die Zeit nach dem Lockdown-Ende Programm zu werden. Ein Gesetzesentwurf soll heute eingebracht werden.

Was zuletzt noch unter dem Namen „Freitesten aus dem Lockdown“ auf harte Kritik seitens der Opposition gestoßen ist, findet in „neuem Gewand“ deutlich mehr Anklang. Dass man für den Zutritt zu Veranstaltungen und z.B. Hotels einen negativen COVID-Test vorweisen können muss, scheint für die Zeit nach dem Lockdown-Ende Programm zu werden. Ein Gesetzesentwurf soll heute eingebracht werden.

45573_2_1280-0-0_
Nachdem sich die Begeisterung der Opposition für ein Freitesten aus dem Lockdown so sehr in Grenzen gehalten hat, dass es erst gar nicht stattfand, wird das „Eintrittstesten“ deutlich willkommener geheißen.

Vom Freitesten zum Eintrittstest

Was auf den ersten Blick ziemlich ähnlich ausnehmbar ist, will doch klar differenziert betrachtet sein. Denn letztlich bliebe nur gleich, dass man aufgrund von Tests die Infektionschance an stark frequentierten Orten minimieren und Zugangskontrollen einführen will. Ganz Grundsätzlich kommt dieses Vorgehen allerdings in der Zeit nach Beendigung des Lockdowns zum Tragen und ist somit nicht mit allgemeinen Ausgangsbeschränkungen verbunden, aus denen man sich durch einen negativen Test freimachen kann. Vielmehr kann man es als Eintrittskarte zu Veranstaltungen betrachten.

shutterstock_1674385912-scaled
Negative Corona-Tests könnten für die Zeit nach dem Lockdown als Eintrittskarte für Veranstaltungen und Hotelbesuche herangezogen werden.

Opposition positiv gestimmt

Laut „Presse“ ist die Opposition auf Nachfragen deutlich positiver gestimmt als beim ersten Anlauf Anschobers, das Freitesten aus dem Lockdown durchzubringen. Zum einen sei der Zeitpunkt aufgrund der hohen Infektionszahlen noch viel zu früh gewesen, um Lockerungen durch Freitesten zu ermöglichen und zum anderen ginge es wohl vor allen den NEOS auch darum, eine erweiterte Verordnungsmacht für Gesundheitsminister Anschober zu verhindern.

Lokale & Handel ausgenommen?

Laut Gesundheitsministerium könnte man, so gegenüber der „Presse“, die Tests als etwa für Hotelbesuche oder bei Sport- sowie Kulturveranstaltungen anordnen. Ob Lokale und Handel ausgenommen bleiben, sei noch nicht klar.

 

 

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…