Pairet bekommt den dritten Stern

Der Guide Michelin Schanghai 2018 ist erschienen und sorgt für eine Überraschung: Paul Pairet und sein Ultraviolet sind mit drei Sternen ausgezeichnet worden.
September 21, 2017 | Fotos: Scott Wright

Erst zum zweiten Mal hat der roteste aller Gourmetführer eine Ausgabe für Schanghai herausgebracht und schon gibt es wieder einen Paukenschlag: Dieses Jahr ist nun auch der Erlebnis-Gastro-Tempel Ultraviolet von Paul Pairet mit drei Sternen ausgezeichnet worden.
Paul Pairet, Ultraviolet
Bereits im Vorjahr wurde das von kantonesischer Küche geprägte Tʼang Court im Designer-Hotel Langham im Szene-Viertel Xintiandi in die höchste Sterneliga gehievt. Das Restaurant mit gerade mal sechs Tischen im Hauptsaal, auf denen vor der verglaster Front Dim-Sum-Spezialitäten für umgerechnet 76 Euro aufgefahren werden, war im vergangenen Jahr noch das einzige Drei-Sterne-Haus auf der Liste.

Nun ist auch Paul Pairet mit drei Sternen ausgezeichnet worden. Der visionäre Franzose hat bereits 2005 seine erste Location in Schanghai eröffnet und betreibt mittlerweile drei der beliebtesten Lokale der Stadt.
Weiters gibt es nun sechs Restaurants mit zwei Sternen und 22 mit einem Stern. Auf dem chinesischen Festland ist Schanghai bisher die einzige Stadt mit einem eigenen Michelin-Führer. Hongkong allerdings hat einen solchen schon lange und weist sechs Drei-Sterne-Restaurants auf.
Die gesamte Liste des Guide Michelin Schanghai gibt es hier.
https://uvbypp.cc

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…