Restaurant Philipp Soldan: Bilanz nach einem Jahr

Vor 12 Monaten stellte das Sternerestaurant des Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg sein Konzept um. Mit Erfolg?
Feber 17, 2016

arnecke-header

Leichtigkeit bringt Sternerestaurant nach vorne

2015 war der Zeitpunkt, die Zukunft des Gourmetrestaurants Philipp Soldan im Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg weiterzuentwickeln. Leichtigkeit, Offenheit und Transparenz kennzeichnen das neue strategische Konzept: Optisch wurden die Leitthemen des Restaurants durch einen zeitgenössischen Umbau mit Naturelementen in der Innenarchitektur und offener Gourmet-Küche aufgegriffen.
Inhaltlich setzt Küchenchef Erik Arnecke auf natürliche und hochwertige Produkte mit klarem Bezug zur Region und unverfälschtem Charakter. Mit Erfolg, wie Geschäftsführer Gerhard Pohl anlässlich des einjährigen Jubiläums Anfang März 2016 Bilanz zieht: „Mit dem innovativen Ansatz ist es uns gelungen, der gehobenen Küche die Schwere zu nehmen. Unser bisheriges Erfolgsrezept ist die unaufdringliche Kommunikation zwischen Gast, Küche und Service, kombiniert mit lokalen Kompositionen zu fairen Preisen. So konnten wir die Gästezahl im Sternerestaurant deutlich steigern und neue Altersgruppen für die Gourmetküche begeistern. Bei uns steht der Genuss im Mittelpunkt, unsere Gäste können aktiv Restaurant und Küche entdecken, sie sind Teil eines Erlebnisses.“ 
„Das Feedback unserer Gäste ist fantastisch: Großer Beliebtheit erfreuen sich unsere kulinarischen Themen-Highlights, die Veranstaltungen am Chef’s Table, die Kochkurse sowie das Sonntag-Mittag-Arrangement. Viele sind fasziniert, wenn sie bei uns direkt in der Gourmetküche meinem Team über die Schulter schauen können“, so Arnecke, der zuletzt im Essener Restaurant Residènce zusammen mit Erik Werner zwei Sterne hielt.
www.sonne-frankenberg.de

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen