Rookies of the Year 2008

David Rimpfl aus dem Restaurant Mole West, Neusiedl am See, und sein Teamkollege Michael Pausackerl aus dem Simon Vitalhotel Bad Tatzmannsdorf gewannen den Award "Rookies of the Year 2008". Jetzt wartet ein Praktikum bei Starkoch Johann Lafer.
November 13, 2015

ROLLING PIN.TV Videoreportage

phpr1d5wJEs war so knapp wie nie zuvor – mit nur 3 Punkten Vorsprung setzten sich am Schluss die Sieger durch! Den Titel „Rookies of the Year 2008“ gewannen in einem spannenden Finale in Wien David Rimpfl aus dem Mole West, Neusiedl am See und sein Teamkollege Michael Pausackerl aus dem Simon Vitalhotel Bad Tatzmannsdorf. Jetzt wartet ein Praktikum bei Starkoch Johann Lafer …

Fünf Stunden lang kochten sie was das Zeug hielt – die drei Finalteams, die um den begehrten Titel „Rookies of the Year“ ritterten. Aus über 150 Bewerbern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz wurden sie ausgewählt, um sich mit den besten Nachwuchsköchen zu messen und die Starjury von ihren Kreationen zu überzeugen.
David Rimpfl (Mole West, Neusiedl am See) und sein Teamkollege Michael Pausackerl (Simon Vitalhotel, Bad Tatzmannsdorf) kamen im VW Käfer-Oldie direkt aus dem Burgenland in die neueröffnete c+c pfeiffer-Filiale nach Wien/Nord, Marco Franzelin
und Dominik Hayduck reisten aus Mayerling vom Relais & Châteaux Hanner an. Die weiteste Anfahrt hatte das deutsche Finalteam – Lucas Wolf
und Kevin Victor Kregar kamen aus dem Tigerpalast in Frankfurt.
Bereits um 12 Uhr Mittag wurden direkt vor Ort im c+c pfeiffer-Markt Wien/Nord die top-frischen Waren ausgesucht – der vorgebene Warenkorb mit Huchen, Kalbskarree mit Knochen, Spargel, und Brillat Savarin (Rindenloser Frischkäse aus Kuhmilch) war für jedes Team der gleiche und musste möglichst kreativ in das jeweilige 3-Gänge-Menü verpackt werden. Punktgenau und mit Paukenschlag (bzw. Schneebesen-Schlag) von Küchenjuror Johann Neuhofer (c+c pfeiffer) um 14 Uhr startete dann das erste Team am Herd, jeweils 10 Minuten später stiegen die anderen beiden ein.
Es wurde gebrutzelt, geschält, geschnitten und filetiert, was das Zeug hielt – die Stimmung unter den Youngsters wechselte stets zwischen Spaß und Anspannung … „Dabei sein ist alles“, war der allgemeine Tenor der 6 Jungs – aber man merkte ihnen sichtlich an, dass alle auf Platz 1 und den Titel „Rookies 2008“ hin arbeiteten.

Die beste Jugend Europas
Um 18 Uhr traf schließlich die prominent besetzte Jury in die c+c pfeiffer-Filiale ein – unter anderem mit den Starköchen Toni Mörwald (Ambassador, Wien), Jacqueline Pfeiffer (Le Ciel, Grand Hotel Wien), Siegfried Kröpfl (Imperial, Wien), Bernie Rieder (Das Turm, Wien) und Didi Dorner (Restaurant Didi Dorner, Stainach), außerdem verkosteten auch Jürgen Pichler (Initiator „Rookies“ und Herausgeber ROLLING PIN) und Harald Feurer (c+c pfeiffer). Und diese sieben durften wunderbare Gerichte wie „Geräuchertes, karamellisiertes und mit Wildkräutern gefülltes Huchenfilet mit Spargelcanneloni“ (Team Tigerpalast), „Kalbskarree mit flüssigen Petersilienkroketten und violettem Erdäpfelpüree“ (Team Hanner) oder das phantastische Dessert „Karamellisierter Brillat Savarin mit Chilibirnen-Espuma“ probieren und nach den Kriterien Optik, Servicetemperatur, Konsistenz, Geschmack und Kreativität bewerten.
„Die Youngsters haben wirklich tolle Ideen“, schwärmte eine sichtlich gut gelaunte Jacqueline Pfeiffer. „Wenn das unsere Zukunft ist, können wir uns alle festhalten“, stellte auch Siegfried Kröpfl fest. „Eine Spitzenjugend, die sofort in jedem Toprestaurant einsteigen kann“, lobte Didi Dorner und kostete ein Stück vom perfekt mit Niedertemperatur gegartem Kalbskarree.

Herzschlagfinish
Die Bewertung fiel denkbar knapp aus. Nach über zweistündigem Verkosten, Fachsimpeln und Bewerten wurde noch kurz in der Jury beraten, bis schließlich einstimmig und mit nur 3 Punkten Vorsprung die Sieger feststanden: David Rimpfl und Michael Pausackerl aus dem Burgenland sind mit 350 Punkten die „Rookies of the Year 2008“! Freudenschreie, Umarmungen, Luftsprünge – die 2 Jungs waren nicht mehr zu halten. Zu „We are the Champions“ stemmten sie die Urkunden in die Höhe und konnten den Erfolg kaum fassen. „Ich hätte niemals mit dem Sieg gerechnet …“, sagte ein bis über beide Ohren strahlender Rimpfl, „… vor allem nicht, weil die anderen 2 Teams auch sensationell waren“, fügte Pausackerl hinzu.
Nur knapp geschlagen auf Platz 2 und mit 353 Punkten landete das auch sichtlich überglückliche Team aus dem Tigerpalast in Frankfurt, Lucas Wolf
und Kevin Victor Kregar. „Platz 2 ist für uns ein sensationelles Ergebnis – schon allein hier unter den besten 3 Teams im Finale zu stehen war für uns wie ein Sieg“, so Wolf. Platz 3 ging mit 360 Punkten an das Duo vom Relais & Châteaux Hanner, Marco Franzelin
und Dominik Hayduck.
Die zwei Sieger David Rimpfl und Michael Pausackerl gewinnen somit das Praktikum bei Starkoch Johann Lafer und dürfen bei einer seiner Fernsehaufzeichnungen einen Blick hinter die Kulissen werfen. Alle drei Finalteams erhielten außerdem jeweils Kochmessersets von kochmesser.de im Gesamtwert von über EUR 3.000,–.

iSi Espumas Award
Im Rahmen des „Rookies 2008“-Awards vergab die Firma iSi unter allen Teilnehmern auch den „ iSi Espumas Award“ – jedes Team musste mindestens eine Espuma-Technik in ihr Menü einbauen. Dieser Preis ging an das Duo aus Deutschland mit Lucas Wolf
und Kevin Victor Kregar – ihre Kreation „Chartreuse vom Kalb mit Espuma von Brillat Savarin und Kartoffeln“ begeisterte die Jury einstimmig. Der Preis? Eine Reise zum Bocuse D’Or 2009 nach Lyon inkl. Flug, 3-tägigem Aufenthalt sowie Backstagepässen. „Ich kann es noch gar nicht fassen – wir fahren zum Bocuse D’Or“, freute sich Kregar und fiel seinem Teamkollegen noch einmal um den Hals.

Partner
Herzlichen Dank an unseren Partner & Sponsor c+c pfeiffer. www.pfeiffer.at

Werde ein Rookie!
Auch 2009 werden wieder die besten Nachwuchsköche Europas gesucht – melde dich an, mach mit und steig auf in die Liga der größten Jungköche! Anmeldungsmöglichkeiten dazu werden noch rechtzeitig auf www.rollingpin.eu bekannt gegeben.

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…