Vier Meter Tischabstand? Italiens Gastronomie protestiert gegen geplante Corona-Maßnahmen

Die Gastronomie in Italien rechnet bis Ende 2020 mit Verlusten in der Größenordnung von 34 Milliarden Euro. 50.000 Lokale könnten schließen, 350.000 Jobs seien gefährdet.
Mai 9, 2020

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Wie der ORF berichtet, protestieren italienischen Restaurantinhaber gegen angebliche Pläne der Regierung in Rom, Lokale zur Einhaltung eines Abstands von bis zu vier Metern zwischen den Tischen aus Sorge vor Ansteckungsgefahr einzuhalten.

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Wie der ORF berichtet, protestieren italienischen Restaurantinhaber gegen angebliche Pläne der Regierung in Rom, Lokale zur Einhaltung eines Abstands von bis zu vier Metern zwischen den Tischen aus Sorge vor Ansteckungsgefahr einzuhalten. „Das bedeutet die Schließung aller Restaurants“, protestierte der Gastronomieverband FIPE heute.

„Regierung darf Gastronomie nicht zum Tod verurteilen“

Solidarisch mit der Gastronomie erklärte sich auch der Präsident der Region Venetien, Luca Zaia. „Die Regierung darf nicht Regeln vorschreiben, die die Gastronomie zum Tod verurteilen“, sagte Zaia. Er forderte „vernünftige Regeln, die das Leben der Bürger nicht noch komplizierter machen“.

Die Gastronomie in Italien rechnet bis Ende 2020 mit Verlusten in der Größenordnung von 34 Milliarden Euro. 50.000 Lokale könnten schließen, 350.000 Jobs seien gefährdet, sagte der Generaldirektor des FIPE-Verbands, Roberto Calugi. Er drängte auf eine Vorverlegung des am 1. Juni geplanten Neustarts der Gastronomie in Italien. „Wir verlangen von der Regierung Klarheit über die Regeln, nach denen wir neu starten können. Wir brauchen Zeit, um uns zu organisieren. Jeder verlorene Arbeitstag entspricht einen irreparablen Schaden“, so Calugi.

Unter dem Druck des Protests verspricht die Regierung von Premier Giuseppe Conte weitere Lockerungen, sollte die Epidemiekurve in den nächsten Wochen weiterhin klar sinken. Dabei sollen regionale Unterschiede berücksichtigt werden. Regionen ohne Neuinfektionen und Todesfälle sollen bei der Lockerung der Vorsichtsmaßnahmen begünstigt werden. Ab dem 18. Mai ist die Wiedereröffnung von Museen, Bibliotheken und Archiven vorgesehen.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…