Wien: Noma-Pop-up geht in Verlängerung

Der junge Shootingstar Philipp Inreiter kocht im September an zwei Tagen in Wien
November 13, 2015

Floraison 15.9.2014 Gerade einmal 20 Jahre alt ist Philipp Inreiter und hat bereits eine Karriere hingelegt, für die andere einen Mord begehen würden. Im hochdekorierten Noma (2 Michelin Sterne) in Kopenhagen schaute er bis vergangenen Jänner als Chef de Partie Rene Redzepi auf die begnadeten Finger. Jetzt zeigt der Jungspund in Wien, was er beim Meister gelernt hat. Floraison heißt das Pop-Up-Projekt, mit dem Inreiter bereits zum zweiten Mal die Wiener Foodies einkocht. Auf die Teller kommen Tannenwipfel, selbstgepflückte Wildkräuter und Reinanke aus dem Hallstättersee.

Autumn Sessions nennt Inreiter die 17-gängige Menüfolge. Kongenialer Partner in Sachen Weinbegleitung ist wieder Noma-Jungsommelier Lars Korby. Bei der Reservierung heißt es schnell sein. Beim ersten Floraison Durchgang im Juli waren die Plätze nach ein paar Stunden Stunden weg.

13.09.2014 19:00 bulthaup Küchenstudio Spittelberg
20.09.2014 19:00 Location wird noch bekannt gegeben

8 Gängiges Menü + 9 Snacks + Weinbegleitung + Kaffee: EUR 180,-

Reservierung unter: 0699 105 68 48 9

Link: www.floraison.at

Noma-Pop-up

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…