Inspiration: Shuang Shuang in London 

Erfolgreich leckere Pionierarbeit: Mit dem Restaurant Shuang Shuang haben die traditionell asiatischen Hot Pots in London Einzug gehalten.
Mai 2, 2017 | Text: Daniela Almer | Fotos: Paul Winch Furness

Hot Pot als Hotspot

Mit dem Restaurant Shuang Shuang hielt im Londoner Stadtviertel Chinatown – wo würde es besser passen – der traditionell asiatische Hot Pot Einzug. Und zwar mit Pauken und Trompeten, wenn es nach der begeisterten wachsenden Gästeschar geht.

Kein Wunder, denn Hot Pots versprechen ein Come-together mit Familie und Freunden sowie interaktiven Spaß, da man sozusagen selbst am Tisch kocht.

Hot Pots im Restaurant Shuang Shuang

Im Shuang Shuang wird man in nur drei Schritten zum Hot-Pot-Experten: Zuerst entscheidet man sich für eine passende Kraftbrühe, dann hat man die Qual der Wahl bei den variantenreichen Dip-Saucen und schließlich geht es ans Aussuchen der verschiedenen Zutaten, die von marmoriertem japanischen Beef bis hin zu abwechslungsreichem asiatischen Gemüse reichen und im Running-Sushi-Style am Fließband vorbeikommen.

Untergebracht in einem alten viktorianischen Gebäude erstreckt sich das Restaurant auf zwei Etagen. Während im Erdgeschoss die Hot Pots klassisch und ungezwungen wie im asiatischen Raum geboten werden, geht es im ersten Stock mit gepolstertem Ledermobiliar und für jeden Gast individuell abgestimmten Hot Pots eine Spur gehobener zu.

Konzept

Das Shuang Shuang leistet in London mit dem traditionell asiatischem Hot Pot erfolgreich kulinarische Pionierarbeit.

Speisen und Preise

Für umgerechnet knapp 18 Euro pro Person bekommt man einen Hot Pot mit aromatischen Dips und hat die Qual der Wahl aus verschiedenen Fleisch-, Fisch-, Gemüse-, Nudel-, Reis- und Tofu-Zutaten. Als Signature-Brühe gilt im Shuang Shuang die Tom Yum, eine scharf-würzige Suppe mit Garnelen, frischen Kräutern und Chilipaste.

www.shuangshuang.co.uk

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen