Die Happy-Pizza boomt

Das Topping bei Stoned Oven Gourmet Pizza schaut aus wie Oregano, ist aber etwas ganz anderes. Bekiffte Pizza lautet ein neuer Food-Trend aus den USA.
Mai 24, 2017 | Fotos: Henry Mark

Stoned Oven Gourmet Pizza
Die Legalisierung von Marihuana in einigen US-Bundesstaaten hat sich binnen kürzester Zeit zum florierenden Wirtschaftsturbo entwickelt. Ein neuer Lieferservice aus Los Angeles präsentiert jetzt ein ganz besonders clevereres Produkt. Stoned Oven Gourmet Pizza. Ja richtig gelesen. Nicht Stone, sondern Stoned. Die Heißhunger-Pizza ist mit Dope angereichert, bringt den Fressflash also gleich mit.
Mittlerweile verkauft Stoned-Oven-Gourmet-Pizza-Eigentümer Henry Mark zwischen 2000 und 3000 THC-besprenkelter Pizzen innerhalb einer Woche. Bumm. Und was ist drin? In einer Pizza mit 15 Zentimeter Durchmesser sind etwa 0,25 Gramm THC enthalten. Zum Vergleich: Gras-Liebhaber konsumieren beim Rauchen eines Joints etwa 0,1 bis 0,2 Gramm THC. Dass die Rauschgiftpflanze mit Lebensmitteln vermischt wird, ist das Gefährliche an der Pizza: „Man kann kein bisschen Marihuana schmecken.
Die Pizza ist wirklich nicht ohne, man kann jeden damit benebeln, ohne dass er es merkt“, so der Erfinder selbst. Bisher liefert er die Rausch-Pizzen nur an Marihuana-Apotheken. Die rechtliche Seite ist noch unklar. Gewiss ist, dass der eingeschränkte Konsum von Marihuana in Kalifornien zu medizinischen Zwecken offiziell erlaubt ist und von lizensierten Medizinern und Osteopathen verschrieben werden darf.
stonedoven.blogspot.com

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen