Heinz Reitbauer, Tim Raue, Martin Klein: Das sind die Stars der Digitalen ROLLING PIN Convention 2021

Während fast alle Messen und Kongresse ihre Veranstaltungen abgesagt haben, ging ROLLING PIN vollkommen andere Wege und erschuf mit der Digitalisierung der Convention einen unglaublichen Erfolg sowie vollkommen neue Chancen und Möglichkeiten.
Dezember 3, 2020 | Fotos: Monika Reiter

ROLLING PIN CEO und Founder Jürgen Pichler erklärt im Interview, warum die DRPC (Digitale ROLLING PIN Convention) explodiert, sich Mut auszahlt und das digitale Erfolgskonzept in die nächste Runde geht.

rp250-drpc-promo
Mit 31. 12. 20 würde die 1. digitale ROLLING PIN Convention (DRPC) enden. ROLLING PIN-Boss Jürgen Pichler bläst aber nicht das Licht aus, sondern verlängert die DRPC mit über 200 vollkommen neuen Masterclasses und neuer interaktiver Expo bis 31. 03. 2021.

Die Covid-19-Pandemie machte eine physische Durchführung der ROLLING PIN Convention 2020 mit ihren CHEFDAYS, BARDAYS und NUTSDAYS unmöglich. Seit 30. September ist die digitalisierte ROLLING PIN Convention online. Was ist dein aktuelles Fazit?
Jürgen Pichler: Unser Fazit ist, dass wir mit unserem Gefühl goldrichtig lagen und voll den Zeitgeist getroffen haben. Die Gastronomie sucht gerade jetzt in diesen herausfordernden Zeiten händeriegend nach Inspiration und Motivation. Das sieht man an unseren unfassbaren Zugriffszahlen. Zwischen 30. September und 15. November konnten wir unglaubliche 37.806 Teilnehmer verzeichnen und gehen davon aus, dass wir bis zum 31. Dezember die 50.000-Teilnehmer-Marke knacken werden. 

Die DRPC würde planmässig mit 31. 12. 2020 enden. Nun soll sie verlängert werden.
Pichler: Vollkommen richtig! Aufgrund des sensationellen Erfolges haben wir uns entschieden, ab 1. Jänner die „DRPC 21“ (digitale ROLLING PIN Convention 2021) ins Leben zu rufen. Und das mit vollkommen neuem Programm. Die Teilnehmer können sich schon jetzt auf mehr als 200 weitere Masterclasses mit Top-Stars wie Heinz Reitbauer, Martin Klein, Tim Raue, Eckart Witzigmann freuen. Perfekt abgerundet wird die DRPC wieder durch unsere interaktive Expo mit den spannendsten Produkten und Lieferanten.

Lieferanten und Produzenten spielen auch weiterhin eine große Rolle in der DRPC?
Pichler: Auf jeden Fall. Neue Produkte sind für Köche und Gastronomen gleich spannend wie neue Kochtechniken. Daher spielt unsere interaktive Expo eine zentrale Rolle in unserer DRPC. Vor allem, weil es bis Mitte 2021 wahrscheinlich keine physikalischen Messen geben wird, wo Lieferanten ihre Produkte präsentieren können. Und dass unsere interaktive Expo mehr als funktioniert, beweisen die 152.195 virtuellen Expo-Besuche. Und das nur in 90 Tagen. Damit schaffen wir auch einen sensationellen Mehrwert für alle Lieferanten und Produzenten. 

Für alle, die es noch nicht wissen: Kannst du kurz erklären, wie die Teilnahme funktioniert?
Pichler: Die Teilnahme an der digitalen ROLLING PIN Convention funktioniert ganz simpel. Einfach im App Store die ROLLING PIN-App downloaden und los geht’s. 24/7, vollkommen kostenlos und jeden Sonntag kommen neue Masterclasses hinzu. Wir sind wie Netflix – aber mit hohem Lernfaktor. 

Mehr über die Digitale ROLLING PIN Convention gibt’s hier: www.rollingpinconvention.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…