CHEFSPEDIA: Klaus Erfort

Der gebürtige Saarländer lernte bei kulinarischen Legenden wie Harald Wohlfahrt in der Schwarzwaldstube und gehört mittlerweile mit 19,5 Punkten und 3 Sternen selbst zu den besten Köchen Deutschlands.
Jänner 7, 2019

csm_Klaus-Erfort-Lebenslauf_a591adf4b8
Geboren: 8. März 1972 in Saarbrücken, Deutschlad
Ausbildung: 1987 – 1990 –  Restaurant Thiel – Saarbrücken, Deutschland

Berufliche Stationen

  • 1990 Villa Fayence – Saarland, Deutschland (Saucier)
  • 1990 Hotellerie Hubertus – Saarland, Deutschland (Entremetier)
  • 1992 Restaurant Bareiss – Baiersbronn, Deutschland
  • 1993 Schwarzwaldstube – Hotel Traube Tonbach – Baiersbronn, Deutschland (Tournant)
  • 1995 Orangerie – Parkhotel Gengenbach – Saarland, Deutschland (Chef de Cuisine)
  • 1999 Imperial – Schlosshotel Bühlerhöhe – Bühl, Deutschland (Chef de Cuisine)
  • seit März 2002 Gästehaus Klaus Erfort – Saarbrücken, Deutschland (selbstständiger Gastronom)

Klaus Erforts Biografie im Schnelldurchlauf

Klaus Erfort gelingt mit seiner puristisch-eleganten Küche die perfekte Balance zwischen modernen und traditionellen Elementen. Der gebürtige Saarländer, der sein Handwerk bei Hochkarätern wie Claus-Peter Lumpp und Harald Wohlfahrt, in der legendären Schwarzwaldstube, erlernte, hält bei 3 Sternen im Guide Michelin und 19,5 Punkten im Gault Millau und wurde vom selben 2008 zum Koch des Jahres ausgezeichnet.

Lese-Tipps

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen