Inspiration: Espitas in Deutschland

„Einmal gebratene Heuschrecken, bitte!“, heißt es im Espitas in Deutschland. Warum hierbei das Dschungelcamp aber nicht als Vorlage dient!
Jänner 20, 2016 | Text: Daniela Almer | Fotos: MEDIENCONTOR

Espitas in Deutschland Gourmet-Dschungelcamp

Seit dem 13. Januar heißt es in den Espitas-Restaurants: „Einmal gebratene Heuschrecken, bitte!“ Käfer, Grillen und Co. werden im Espitas in Öl und einer hauseigenen Gewürzmischung gebraten und, zumindest die Heuschrecken, ohne Beine und Flügel auf Nachos serviert…

Espitas in Deutschland

Gourmet-Dschungelcamp

Seit dem 13. Januar heißt es in den Espitas-Restaurants: „Einmal gebratene Heuschrecken, bitte!“ Käfer, Grillen und Co. werden im Espitas in Öl und einer hauseigenen Gewürzmischung gebraten und, zumindest die Heuschrecken, ohne Beine und Flügel auf Nachos serviert. Dazu werden wahlweise Sourcream, Guacamole oder ein Dip mit geräucherten Jalapeños gereicht.
Obwohl für den europäischen Gaumen noch etwas gewöhnungsbedürftig, könnten die Krabbeltierchen immer mehr Menschen, die auf Fleisch verzichten, eine gesunde Alternative bieten. Im Vergleich zu herkömmlichen Fleischgerichten ist der Insektensnack nämlich nahrhafter und liefert neben Mineralstoffen rund dreimal so viele Proteine.
Die größte Überwindung besteht für viele darin, ein ganzes Tier zu verspeisen, und nicht im Geschmack selbst, der übrigens sehr würzig sein soll.  Das Espitas bezieht seine Insekten nicht aus Mexiko, sondern von einem Berliner Züchter, der dafür lizensiert ist. Die Insekten sind trotzdem die gleichen, die es auch in Mexiko gibt: Zophobas, die Larven des Schwarzkäfers, Grillen und Stabheuschrecken. Mit diesem kulinarischen Schritt kommt die Restaurant-Kette ihrem Wunsch näher, das echte Mexiko nach Deutschland zu holen, denn gebratene Insekten gehören seit jeher zur traditionellen mexikanischen Küche.
Und wem diese Insekten doch zu exotisch sind, der kann natürlich auch weiterhin bei Chili con Carne und Tortillas bleiben. 

Konzept

Sechs Wochen lang serviert Espitas gebratenes Allerlei aus dem Insektensortiment.

Spezialangebot

Ein Insektengericht als Vorspeise bekommt man für 4,90 Euro, der Sampler-Teller kostet 7,90 Euro.
www.espitas.de

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…