Inspiration: Rómola in Madrid

Neu eröffnetes Restaurant in Marmoroptik und ­lebendigen Farben im Herzen Madrids.
Feber 23, 2018 | Text: Sissy Rabl | Fotos: Lucia Ybarra

„Ein marmornes Zelt in der Galaxie“, so beschreibt Architekt Andrés Jaque sein Werk im Restaurant Rómola im Herzen Madrids. Das eindrucksvolle Interieur des neu eröffneten Lokals setzt stark auf lebendige Farben, hochwertige Stoffe und Mobiliar und natürlich Marmor in Hülle und Fülle.
Das Rómola in Madrid spart nicht mit Marmor.
Im Kontrast zum üppigen Design des Rómola schaut man bei der Speisekarte eher auf die schlanke Linie: In Zusammenarbeit mit Lebensmittelberatern hat Chef Jorge Reina nur kalorienarme Rezepte auf die Karte gestellt. Die Fritteuse, Transfette und Zuckerzusätze sind tabu und auf den Teller kommt nur Fleisch von Tieren aus guter Haltung.
Außerdem übersteigt keines der Gerichte 350 Kalorien und gesüßt wird hauptsächlich mit Früchten. Dabei geht es vor allem darum, „den Geschmack der Freiheit“ ohne schlechtes Gewissen so richtig genießen zu können. Wer sich also bewusst ernähren und trotzdem den Bauch vollschlagen will, ist hier richtig.
Konzept: Neu eröffnetes Restaurant in Marmoroptik und ­lebendigen Farben im Herzen Madrids.
Speisen: Kalorienarme Kost für bewusste Esser ohne Transfette, Zuckerzusätze oder industriell verarbeitete Lebensmittel.
www.romola.es

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen