Qasti, Paris

Traditionelle und moderne libanesische Küche mit französischen Einflüssen in bodenständiger, typisch pariserischer Bistro-Atmosphäre.
Mai 27, 2021 | Fotos: beigestellt

Wer den Werdegang des Pariser Spitzenkochs Alan Geaam kennt, der bekommt unweigerlich den Eindruck, als hätte Frankreich die USA als Land der unbegrenzten Möglichkeiten abgelöst. Im Libanon und den USA aufgewachsen, betrat der Sohn libanesischer Eltern mit 24 Jahren zum ersten Mal französischen Boden – und schlug sich durch das harte Pariser Gastro-Business eine Schneise, die ihm mit seinem eigenen Restaurant namens AG einen Michelin-Stern bescherte.

rp252-inspi-Qasti-1

Jetzt eröffnet der charismatische Selfmade-Koch sein drittes Restaurant in der französischen Hauptstadt: ein Bistro, das ganz in der Nähe der umtriebigen Rue Rambuteau die libanesische Küche mit der französischen Bistro-Küche vereint. Name des neuen Restaurants: Qasti, zu Deutsch: meine Geschichte. Wie ereignisreich diese ist, das beweisen Gerichte wie gefülltes Hühnerfleisch mit geräuchertem grünen Weizen und Trockenfrüchten oder Kabeljau mit Tajine-Sauce, frittierten Zwiebeln und Pilaw-Reis.

Konzept

Traditionelle und moderne libanesische Küche mit französischen Einflüssen in bodenständiger, typisch pariserischer Bistro-Atmosphäre.

Speisen und Getränke

Von Tajine über Sayadieh bis hin zu unterschiedlichsten Hummus-Variationen ist alles dabei, was das levantinische Herz höherschlagen lässt.

www.qasti.fr

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…