Für mehr Sicherheit: Bundesministerium veröffentlicht ab jetzt Corona-Testzahlen im Tourismus

Mit der Initiative "Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus" hat die Regierung ein einzigartiges Programm ins Leben gerufen, das der Branche Sicherheit geben soll. Ab heute können aktuelle Testungszahlen online abgerufen werden.
August 12, 2020 | Fotos: dpa, Andy Wenzel, Paul Gruber, Screenshot: Sichere Gastfreundschaft

Die Sommersaison ist für viele Tourismusbetriebe entscheidend. Umso wichtiger ist es, dass sich Gäste als auch Gastgeber wohl und sicher fühlen. Darum hat die Bundesregierung die Initiative „Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus“ eingerichtet.

csm_Coronatest_dpa_130636958_1fcd25a450
Mit der Initiative „Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus“ hat die Regierung ein einzigartiges Programm ins Leben gerufen, das der Branche Sicherheit geben soll.

Was bringt die Initiative „Sichere Gastfreundschaft“?

Im Rahmen der Initiative können sich Beschäftigte von gewerblichen Beherbergungsbetrieben seit 1. Juli regelmäßig freiwillig auf das Corona-Virus testen lassen.

Um Gästen, Gastgebern und der Bevölkerung einen transparenten Überblick zu geben, veröffentlicht das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus ab heute außerdem wöchentlich die aktuellen Testungszahlen des Programms. Die Angaben sollen künftig immer mittwochs aktualisiert werden.

Bund: 150 Millionen Euro für Testungen

Die Kosten werden vom Bund mit maximal 85 Euro pro Testung gefördert. Dafür stellt die Bundesregierung 150 Millionen Euro zur Verfügung.

„Das Angebot von präventiven Testungen für eine ganze Branche ist international einzigartig.“
Tourismusministerin Elisabeth Köstinger freut sich über die weitreichende Initiative

ABD0027-20200521-4-3-279035372653-3537x2653-1-1132x849
Tourismusministerin Elisabeth Köstinger will Gästen, Gastgebern und der Bevölkerung durch das Veröffentlichen der Zahlen noch mehr Sicherheit geben.

„Durch unser Programm stärken wir den Urlaubs- und Tourismusstandort Österreich. Das Angebot von präventiven Testungen für eine ganze Branche ist international einzigartig und trägt zu noch mehr Sicherheit bei“, betont Tourismusministerin Elisabeth Köstinger.

Wie viele Testungen gab es bis jetzt?

Bis zum 11. August wurden seit Einführung des Test-Vollbetriebs österreichweit mehr als 60.000 Testungen durchgeführt, gibt die Regierung bekannt. 2256 Tourismus-Betriebe nehmen bisher an dem Testprogramm teil.

Wo kann man die Testungszahlen finden?

Die Daten stehen ab sofort auf der Homepeage der Initiative „Sichere Gastfreundschaft“ zur Verfügung.

Screenshot_Landkarte_Testungen-1-e1597218259801-1132x721
Auf einer Österreich-Landkarte können Interessierte sehen, wie viele Testungen in welchem Bundesland bereits durchgeführt wurden.

In Form einer Österreich-Landkarte ist sichtbar, in welchem Bundesland wie viele Testungen gemacht wurden und wie viele Tourismus-Betriebe am Programm teilnehmen. „Mit dem Testprogramm und diesem Infoservice zählt  Österreich zu den internationalen Vorreitern, wir schaffen damit noch mehr Sicherheit und Transparenz für alle Beteiligten“, so Köstinger.

Hier findet ihr alle Informationen sowie Zahlen zu den Tests

www.bmlrt.gv.at

 

 

 

 

Die Sommersaison ist für viele Tourismusbetriebe entscheidend. Umso wichtiger ist es, dass sich Gäste als auch Gastgeber wohl und sicher fühlen. Darum hat die Bundesregierung die Initiative „Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus“ eingerichtet.

csm_Coronatest_dpa_130636958_1fcd25a450
Mit der Initiative „Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus“ hat die Regierung ein einzigartiges Programm ins Leben gerufen, das der Branche Sicherheit geben soll.

Was bringt die Initiative „Sichere Gastfreundschaft“?

Im Rahmen der Initiative können sich Beschäftigte von gewerblichen Beherbergungsbetrieben seit 1. Juli regelmäßig freiwillig auf das Corona-Virus testen lassen.

Um Gästen, Gastgebern und der Bevölkerung einen transparenten Überblick zu geben, veröffentlicht das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus ab heute außerdem wöchentlich die aktuellen Testungszahlen des Programms. Die Angaben sollen künftig immer mittwochs aktualisiert werden.

Bund: 150 Millionen Euro für Testungen

Die Kosten werden vom Bund mit maximal 85 Euro pro Testung gefördert. Dafür stellt die Bundesregierung 150 Millionen Euro zur Verfügung.

„Das Angebot von präventiven Testungen für eine ganze Branche ist international einzigartig.“
Tourismusministerin Elisabeth Köstinger freut sich über die weitreichende Initiative

ABD0027-20200521-4-3-279035372653-3537x2653-1-1132x849
Tourismusministerin Elisabeth Köstinger will Gästen, Gastgebern und der Bevölkerung durch das Veröffentlichen der Zahlen noch mehr Sicherheit geben.

„Durch unser Programm stärken wir den Urlaubs- und Tourismusstandort Österreich. Das Angebot von präventiven Testungen für eine ganze Branche ist international einzigartig und trägt zu noch mehr Sicherheit bei“, betont Tourismusministerin Elisabeth Köstinger.

Wie viele Testungen gab es bis jetzt?

Bis zum 11. August wurden seit Einführung des Test-Vollbetriebs österreichweit mehr als 60.000 Testungen durchgeführt, gibt die Regierung bekannt. 2256 Tourismus-Betriebe nehmen bisher an dem Testprogramm teil.

Wo kann man die Testungszahlen finden?

Die Daten stehen ab sofort auf der Homepeage der Initiative „Sichere Gastfreundschaft“ zur Verfügung.

Screenshot_Landkarte_Testungen-1-e1597218259801-1132x721
Auf einer Österreich-Landkarte können Interessierte sehen, wie viele Testungen in welchem Bundesland bereits durchgeführt wurden.

In Form einer Österreich-Landkarte ist sichtbar, in welchem Bundesland wie viele Testungen gemacht wurden und wie viele Tourismus-Betriebe am Programm teilnehmen. „Mit dem Testprogramm und diesem Infoservice zählt  Österreich zu den internationalen Vorreitern, wir schaffen damit noch mehr Sicherheit und Transparenz für alle Beteiligten“, so Köstinger.

Hier findet ihr alle Informationen sowie Zahlen zu den Tests

www.bmlrt.gv.at

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…