Hamburg: Bei Jobverlust wegen Corona übernimmt Stadt komplette Miete

Wer seine Arbeit wegen der Corona-Krise verliert, kann auch ohne Vermögensprüfung von der Stadt Hamburg ein halbes Jahr seine Miete bekommen.
März 31, 2020

Die Stadt Hamburg dürfte sich bei ihrer, wegen der Coronavirus-Pandemie um ihre Jobs bangenden, Bevölkerung gerade sehr beliebt machen.

Keine Vermögensprüfung notwendig

Wenn jemand seine Arbeit verliert, übernimmt die Stadt ein halbes Jahr lang die komplette Miete – auch ohne Vermögensprüfung, berichtet der Radiosender NDR 90,3.

Das neue Bundesgesetz sei richtig großzügig, sagte Siegmund Chychla, Chef des Mietervereins zu Hamburg im Gespräch mit dem Sender. Es hilft nicht nur Mieterinnen und Mietern, die zwei Jahre Zeit lang ihre Miete nachzahlen dürfen – ohne Kündigung.

Es kommt auch Menschen entgegen, die wegen der Corona-Krise ganz ihren Job verlieren. Wer von März bis Ende Juni einen Antrag auf Grundsicherung stellt, der muss nicht einmal sein Vermögen überprüfen lassen, so NDR 90,3.

Stadt übernimmt volle Miete und Heizkosten

Egal, was er oder sie wirklich auf der hohen Kante hat und wie groß die Wohnung ist: Die Stadt zahlt sechs Monate lang die volle Miete und die tatsächlichen Heizkosten. Normalerweise wird pro Bedürftigem nur eine gewisse Quadratmeterzahl anerkannt. Doch der Bund will während der Corona-Pandemie niemanden aus einer zu großen Wohnung werfen.

Chychla sieht den Vorteil nicht nur bei den Mieterinnen und Mietern. Die Politik sichere auch die Vermieter ab, sodass diese nicht leer ausgehen. Chychla rechnet mit Tausenden an Hamburger Mietverhältnissen, die von dem kaum bekannten Teil des Bundesgesetzes profitieren könnten.

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…