Bund und Länder beschließen Öffnungsschritte bis 20. März

Am 20. März sollen die meisten Corona-Beschränkungen in Deutschland zu Ende sein. Maskenpflicht bleibt jedoch weiter.
Feber 16, 2022 | Fotos: Shutterstock

Bei der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz mit Bundeskanzler Olaf Scholz wurden einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen für Gastronomie und Hotellerie beschlossen.

Am 20. März sollen die meisten Corona-Beschränkungen enden. Weiterhin bleibt aber die Maskenpflicht.

„Wir können davon ausgehen, dass wir in den nächsten Wochen eine stetig verbesserte Situation haben“, sagte Scholz. Wir befänden uns an einem ganz besonderen Tag der Pandemie. Zugleich mahne der Kanzler davor, nicht unvorsichtig zu werden.

In einem ersten Schritt sollen die Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene im Privatbereich fallen und Zugangsbeschränkungen zum Einzelhandel aufgehoben werden. Ab 4. März gilt in Gastronomie und Hotellerie 3G statt 2G. Die Nachtgastronomie öffnet mit 2G-Plus.

Am 20. März werden schließlich alle „tiefgreifenden Schutzmaßnahmen“ aufgehoben. Der Termin deshalb, weil das Infektionsschutzgesetz die aktuellen Maßnahmen bis zum 19. März erlaubt – dann müssten sie per Bundestagsbeschluss verlängert werden.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…