Corona-Lage: Kommt 2G in ganz Deutschland?

In Deutschland nimmt die Coronalage mit Rekordzahlen erschreckende Ausmaße an. Immer mehr Experten fordern eine einheitliche 2G-Regel.
November 10, 2021 | Fotos: Shutterstock

Noch nie seit Beginn der Corona-Pandemie war die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland so hoch wie heute. Am Mittwoch registrierte das Robert-Koch-Institut (RKI) 232,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Auch die Fallzahlen selbst sind am Höchststand mit knapp 40.000 neuen Fällen. Experten warnen vor einem harten Winter und fürchten die Notwendigkeit eines weiteren Lockdowns.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sieht die bundesweite Einführung der 2G-Regel als einzige Alternative dazu.

Gesundheitsexperte Karl Lauterbach
Karl Lauterbach will durch die flächendeckende 2G-Regel einen Corona-Lockdown verhindern

Noch nie seit Beginn der Corona-Pandemie war die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland so hoch wie heute. Am Mittwoch registrierte das Robert-Koch-Institut (RKI) 232,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Auch die Fallzahlen selbst sind am Höchststand mit knapp 40.000 neuen Fällen. Experten warnen vor einem harten Winter und fürchten die Notwendigkeit eines weiteren Lockdowns.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sieht die bundesweite Einführung der 2G-Regel als einzige Alternative dazu.

Gesundheitsexperte Karl Lauterbach
Karl Lauterbach will durch die flächendeckende 2G-Regel einen Corona-Lockdown verhindern

2G, sprich Zutritt zum öffentlichen Leben nur mehr für Geimpfte und Genesene, wurde in mehreren Ländern, teils als Option oder abhängig von Covid-Kennzahlen, umgesetzt, etwa in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern oder Thüringen. Lauterbach kritisiert die uneinheitlichen Regelungen. Er rate „jeder Landesregierung zur Einführung von 2G. Die Voraussetznugen sind da“, sagte er zum RND.

Intensivbetten werden knapp

In Österreich gilt die bundesweite 2G-Regel seit Beginn der Woche. Angesichts der dramatisch steigenden Zahlen sprechen Gesundheitsexperten auch in Deutschland von der Notwendigkeit strengerer Regeln. Der Virologe Christian Drosten spricht von einer „echten Notfallsituation“ und hält auch weitere Kontaktbeschränkungen für denkbar. Nur ungefähr zehn Prozent der Intensivbetten in Deutschland seien noch frei, berichtete Intensivmediziner Christian Karagiannidis in den Medien.

Die Parteien der Ampel-Koalition stellten es in ihrem Gesetzesenwurf den Ländern frei, ob sie die 2G-Maßnahme anordnen. Inzwischen wird der Ruf nach einer einheitlichen Regelung immer lauter. Linksfraktionschef Bartsch sagte zur dpa: „Es geht um eine Güterabwägung und um die Frage, was ist der größere Grundrechtseingriff: Ein erneuter Lockdown mit katastrophalen Folgen, insbesondere für Kinder und Familien, oder ein bundesweit geltendes 2G-Modell.“

 

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…