Ferran Adrià baut das elBulli um

Das legendäre elBulli in Barcelona soll künftig zur kulinarischen Kreativstätte umgebaut werden.
Juli 28, 2017 | Fotos: Helge O. Sommer

Lange Zeit versuchte der spanische Starkoch Ferran Adrià mit seiner elBulli Foundation das Projekt „el Bulli 1846“ in die Realität umzusetzen. Eine kulinarische Kreativstätte und Raum für experimentelle Küche soll das Projekt werden. Dabei wurden ihm aber immer wieder von Seiten der Stadt und auch den umliegenden Anrainern Steine in den Weg gelegt.
Ferran Adrià

Neue Maßstäbe setzen

Wie die spanische Tageszeitung El Periódico berichtet, bekam der spanische Küchenkapazunder jetzt endlich grünes Licht für die geplanten Umbauarbeiten am elBulli.
Mit einem „Fantástica“ kommentierte Adrià auf Twitter die Entscheidung und will das elBulli 1846 mit Jänner 2018 eröffnen. Auf 7000 Quadratmetern sollen Köche, Journalisten, Architekten und Designer im ständigen Austausch stehen und neue Maßstäbe für die Gastronomie setzen.
www.elbullifoundation.com

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen