Fine Dining im Weltall: Was Sternekoch Thierry Marx für die ISS-Crew kocht

Am Samstag dockte die Space-X-Mission Crew-2 erfolgreich an der Raumstation ISS an. Mit dabei: Gourmet-Gerichte des französischen Sternekochs Thierry Marx.
April 26, 2021 | Fotos: Gabriel Otero

Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX ist die erste private Firma, die mit ihrem „Crew Dragon“ Personentransporte auf die Internationale Raumstation ISS bringt. Zuvor hatte SpaceX nur Fracht transportiert, im vergangenen November die erste Crew. Am Freitag startete die zweite Crew, darunter mit Thomas Pesquet der erste ESA-Astronaut an Bord eines Crew Dragon, in den Weltraum. Mit an Bord waren auch Gerichte des französischen Sternekochs Thierry Marx. Am Samstag dockte die Mission erfolgreich an der ISS an.

2-thierry-marx-header
Mit wissenschaftlicher Begleitung entwickelt Tierry Marx die Rezepte der Zukunft. Damit setzt er kulinarische Meilensteine

Elun Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX ist die erste private Firma, die mit ihrem „Crew Dragon“ Personentransporte auf die Internationale Raumstation ISS bringt. Zuvor hatte SpaceX nur Fracht transportiert, im vergangenen November die erste Crew. Am Freitag startete die zweite Crew, darunter mit Thomas Pesquet der erste ESA-Astronaut an Bord eines Crew Dragon, in den Weltraum. Mit an Bord waren auch Gerichte des französischen Sternekochs Thierry Marx. Am Samstag dockte die Mission erfolgreich an der ISS an.

2-thierry-marx-header
Mit wissenschaftlicher Begleitung entwickelt Tierry Marx die Rezepte der Zukunft. Damit setzt er kulinarische Meilensteine

Thierry Marx entwickelte schon 2017 Gerichte für Pesquet. Für die aktuelle Mission arbeitete er mit dem Wissenschaftler Raphaël Haumont vom ‚le Centre Français d’Innovation Culinaire (CFIC) zusammen. Am Menüplan für die ISS-Besatzung – Pesquet wolle die Gerichte mit seinen Kameraden teilen, sagte er vor der Mission – ist hauptsächlich traditionell französisches Essen: Bœuf Bourguignon, Mandel-Tart mit Birnen, Roscoff-Zwiebelkuchen mit Trüffeln.

Kochen für Astronauten

Bei der Kreation der Weltraum-Rezepte musste sich Marx an strenge Vorgaben halten. Einerseits dürfen die Astronauten nicht zu viel Fett und Zucker zu sich nehmen, damit sie nicht zunehmen. Aber auch die Schwerelosigkeit beim Essen muss in den Rezepten berücksichtigt werden. So dürfen etwa keine Gewürze in Pulverform verwendet werden, erklärten Marx und Haumont kürzlich in der Talkshow Quotidien.

Marx sieht in der Weltraum-Küche die Gelegenheit, gewonnene Erkenntnisse auch auf die irdische Gastronomie umlegen zu können. Etwa wird für die ISS an ultraleichten Lebensmittelverpackungen gearbeitet, die so wenig Plastikmüll als möglich zurücklassen.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…