Freispruch für den gefallenen Stargastronom Mario Batali

Starkoch Mario Batali steht wegen sexuellem Missbrauch vor Gericht. In einem der Prozesse wurde er jetzt für nicht schuldig befunden.
Mai 11, 2022 | Fotos: Shutterstock

Der amerikanische Starkoch Mario Batali – einst Miteigentümer eines Restaurant-Imperiums und bekannt durch zahlreiche Fernsehauftritte und seine prominente Rolle in Bill Bufords Bestseller Heat von 2007 – wurde vom Boston Municipal Court freigesprochen. Batali musste sich vor Gericht wegen eines mutmaßlichen sexuellen Übergriffs (wörtlich: „indecent assault and battery“) verantworten.

2019 hatte sich der Multigastronom nach mehreren Anschuldigungen der sexuellen Belästigung von all seinen Restaurants zurückgezogen.

csm_Mario-Batali-Header_a189472a4b
Mario Batali muss bis heute die Konsequenzen aus seinem unsittlichen Verhalten tragen. In einem Prozess wurde er jetzt freigesprochen

Der amerikanische Starkoch Mario Batali – einst Miteigentümer eines Restaurant-Imperiums und bekannt durch zahlreiche Fernsehauftritte und seine prominente Rolle in Bill Bufords Bestseller Heat von 2007 – wurde vom Boston Municipal Court freigesprochen. Batali musste sich vor Gericht wegen eines mutmaßlichen sexuellen Übergriffs (wörtlich: „indecent assault and battery“) verantworten.

2019 hatte sich der Multigastronom nach mehreren Anschuldigungen der sexuellen Belästigung von all seinen Restaurants zurückgezogen.

csm_Mario-Batali-Header_a189472a4b
Mario Batali muss bis heute die Konsequenzen aus seinem unsittlichen Verhalten tragen. In einem Prozess wurde er jetzt freigesprochen

Natali Tene beschuldigte Batali, sie im Jahr 2017 sexuell belästigt zu haben. Während die beiden für ein Foto posierten, habe er sie ohne Erlaubnis geküsst und begrabscht. Nach einem zweitägigen Prozess in Boston wurde Batali, der auf eine Jury verzichtete, vom Richter freigesprochen.

Wie das Magazin Eater berichtete, ging die Strategie der Verteidiger auf, Tene als unglaubwürdige Zeugin darzustellen. In einem nicht mit der Sache in Zusammenhang stehenden Prozess, bei dem Tene als Jurymitglied geladen war, habe sie versucht, ihrer Jurytätigkeit zu entkommen, indem sie angab, Hellseherin zu sein.

Batali noch nicht aus dem Schneider

Der ehemalige Sternekoch hat schon vor Jahren, als Missbrauchsvorwürfe erstmals aufkamen, Konsequenzen aus seinem Verhalten gezogen. 2019 zog er sich aus allen Unternehmungen zurück, die er zusammen mit seinen früheren Geschäftspartnern Joe und Lidia Bastianich betrieb. Die Restaurantgruppe zahlte 2021 einen Vergleich in der Höhe von 600.000 US Dollar an etwa 20 Personen, die angaben, Missbrauchsopfer von Batali gewesen zu sein.

Außerdem verkaufte Batali seine Anteile an den italienischen Verkaufshallen „Eataly“. Wie die New York Times berichtete, war er der erste Celebrity-Koch, der wegen Missbrauchsanschuldigungen all seine Restaurants aufgab.

Ein weiterer Gerichtsprozess gegen Batali, ebenfalls eingereicht von Tene, wird im Boston’s Suffolk Superior Court verhandelt werden.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…