Fußball-WM in Katar: Lesungen statt Übertragung in Kneipen

Rund 200 Kneipenbesitzer sind dem Boykottaufruf einer Protestbewegung gefolgt und zeigen keine Spiele der WM 2022.
November 21, 2022 | Fotos: Shutterstock

Anstatt der üblichen Begeisterung ist der Start der Fußball-WM 2022 von Diskussionen über die Menschenrechtsverletzungen des Gastgeberlandes geprägt. Viele gehen sogar so weit, das Sportevent zu boykottieren. Der Initiative „Boycott Qatar 2022“ haben sich nach eigenen Angaben bis vor dem Start der ersten Spiele bereits 200 Kneipen angeschlossen, die das Ereignis nicht übertragen werden. Über die Internetseite der Organisation können sich weitere Gaststätten, die teilnehmen wollen, melden.

shutterstock_2014513787_doha-stadium
Die Fußball-WM in Katar steht unter düsteren Vorzeichen. Fans und Kneipenbesitzer protestieren gegen das Turnier in Katar und gegen die Politik der FIFA
 

Anstatt der üblichen Begeisterung ist der Start der Fußball-WM 2022 von Diskussionen über die Menschenrechtsverletzungen des Gastgeberlandes geprägt. Viele gehen sogar so weit, das Sportevent zu boykottieren. Der Initiative „Boycott Qatar 2022“ haben sich nach eigenen Angaben bis vor dem Start der ersten Spiele bereits 200 Kneipen angeschlossen, die das Ereignis nicht übertragen werden. Über die Internetseite der Organisation können sich weitere Gaststätten, die teilnehmen wollen, melden.

shutterstock_2014513787_doha-stadium
Die Fußball-WM in Katar steht unter düsteren Vorzeichen. Fans und Kneipenbesitzer protestieren gegen das Turnier in Katar und gegen die Politik der FIFA

Bars wie etwa das Fargo in Berlin bieten anstatt der Spieleübertragungen ein Programm aus Konzerten, Vorträgen und Lesungen an. Auch Kickerturniere sind 2022 beliebte Alternativen zum WM-Schauen.

Ebenfalls nicht geplant sind öffentliche Übertragungen in einigen Städten, obwohl das Bundeskabinett in einer Verordnung Public Viewings auf Adventmärkten zugelassen hat. In Brandenburg etwa sind keine Public Viewings geplant, wie die dpa berichtete. Auch in Österreich herrscht Zurückhaltung statt WM-Fieber. In Wien gibt es so gut wie keine Übertragungen im Außenbereich. Unter 200 von der WKO befragten Wirten habe fast die Hälfte erklärt, keine Übertragung von Fußballspielen anzubieten, sagte Spartenobmann Peter Dobcak im ORF.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…