JUNGE WILDE BATTLE 2 – Roland Pieber ist zweiter Finalist

Roland Pieber setzt sich im Rahmen des Secretclubs in der Labstelle in Wien gegen seine Konkurrenz, Philip Kröll und Dominik Gaspar, durch.
Jänner 29, 2018

Neben der Gewinnerin des ersten Battles in Graz, Marlene Berger, zieht nun auch Roland Pieber ins JUNGE WILDE Finale 2018 ein, welches im Zuge der Internorga in Hamburg stattfinden wird. Roland Pieber kann die Jury rund um Anton Gschwendtner und Sören Herzig mit Nervenstärke, Kreativität und Fingerspitzengefühl überzeugen. Philip Kröll und Dominik Gaspar belegen die Plätze zwei und drei.

Junge Wilde - Roland Pieber

Mit folgendem Menü kochte Roland Pieber sich ins Finale:
„Flying High“ Cobia Filet | Karfiol | Topinambur | Chinakohl | Weißer Mohn | Hanfsamen
„Get Stoned“ Black Angus Bavette | Steckrübe | Asperl | Bärlauchwurzel | Einkorn
„Yellow Mellow“ Schweden Bomben | Goldrüben | Kokos | Venere Reis | Liita Kresse

Der dritte Konkurrent wird in Berlin ausgewählt.

Du willst beim Secretclub in Berlin dabei sein? Dann melde dich noch schnell an! Alle Infos zu den JUNGEN WILDEN gibt’s hier.

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen