Motel One Jahresbilanz: „2020 hinterlässt deutliche Spuren“

Das vergangene Jahr war coronabedingt das erste Verlustjahr in der Firmengeschichte der Hotelkette Motel One. Vor Steuern schrieb das Unternehmen 102 Millionen Euro Verluste. Trotzdem wird vom Wachstumskurs nicht abgewichen.
März 25, 2021 | Fotos: Motel One

Der Corona-Lockdown hat deutliche Spuren in der Bilanz der Motel One Group hinterlassen. Die Gesamtauslastung der 75 Hotels der Budget-Design-Hotelgruppe mit Hauptsitz in München lag 2020 bei nur noch 28 Prozent (2019 waren es 77). Der Umsatz sank zum Vorjahr um 63 Prozent, von 562 Millionen Euro im Jahr 2019 auf 209 Millionen Euro.

Motel One schreibt erstmals negative Zahlen

Im Ergebnis vor Steuern stand erstmals in der Firmengeschichte ein Verlust von 102 Millionen Euro zu Buche, nach einem Gewinn von 166 Millionen Euro im Vorjahr. Hierbei sind bereits staatliche Hilfen von vier Millionen Euro, insbesondere aus Österreich, berücksichtigt. In Deutschland war die Motel One Group zunächst nicht antragsberechtigt. Erst im März 2021 konnten nachträglich Anträge für die sogenannte „Erweiterten November- und Dezember-Hilfen“ gestellt werden. Eine Auszahlung ist bislang nicht erfolgt.

Daniel Müller Motel One Co-CEO
Motel One Co-CEO Daniel Müller wird im Mai auf seinen Vater, CEO Dieter Müller folgen, der in den Vorstand wechselt

Der Corona-Lockdown hat deutliche Spuren in der Bilanz der Motel One Group hinterlassen. Die Gesamtauslastung der 75 Hotels der Budget-Design-Hotelgruppe mit Hauptsitz in München lag 2020 bei nur noch 28 Prozent (2019 waren es 77). Der Umsatz sank zum Vorjahr um 63 Prozent, von 562 Millionen Euro im Jahr 2019 auf 209 Millionen Euro.

Motel One schreibt erstmals negative Zahlen

Im Ergebnis vor Steuern stand erstmals in der Firmengeschichte ein Verlust von 102 Millionen Euro zu Buche, nach einem Gewinn von 166 Millionen Euro im Vorjahr. Hierbei sind bereits staatliche Hilfen von vier Millionen Euro, insbesondere aus Österreich, berücksichtigt. In Deutschland war die Motel One Group zunächst nicht antragsberechtigt. Erst im März 2021 konnten nachträglich Anträge für die sogenannte „Erweiterten November- und Dezember-Hilfen“ gestellt werden. Eine Auszahlung ist bislang nicht erfolgt.

Daniel Müller Motel One Co-CEO
Motel One Co-CEO Daniel Müller wird im Mai auf seinen Vater Dieter Müller folgen, der in den Vorstand wechselt

In den sieben österreichischen Häusern betrug die Auslastung ebenfalls nur 28 Prozent (2019: 83 Prozent). In Österreich weist das Ergebnis einen Verlust von 9,5 Millionen Euro aus – im Gegensatz zu einem Gewinn im Vorjahr von 12,5 Millionen Euro.

Motel One setzt auf Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist das Thema des Programms „One Planet. One Future“, mit dem sich die Motel One Group ihrer gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung stellt und konkrete Projekte und Maßnahmen umsetzt. So beziehen alle Motel One Standorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, Tschechien und Polen Strom zu 100 Prozent aus regenerativen Energien. Weitere Bausteine des Programms sind die unabhängige Zertifizierung von Hotelgebäuden nach Nachhaltigkeitsgesichtspunkten – aktuell sind 16 Hotels ausgezeichnet –, die Unterstützung für nachhaltige Mobilität für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, eine breite Palette an Bio- und Naturprodukten im Hotelbetrieb, die Vermeidung von Abfällen sowie Mikroplastik-freie Kosmetika und Reinigungsprodukte.

Acht Neueröffnungen geplant

In 2020 stand nur eine Hoteleröffnung auf dem Plan. Das Motel One Bonn-Hauptbahnhof ist der zweite Standort in Bonn und verfügt über 235 Zimmer. Im Jahr 2021 werden sechs Hotels mit rund 2.300 Zimmern eröffnen, in Köln, Nürnberg, Hamburg, Aachen, Stuttgart und Manchester.

In Österreich stehen mit Graz und Innsbruck 2022 zwei Neueröffnungen im Sommer beziehungsweise Herbst auf dem Programm. Insgesamt ist das Wachstum auf 102 Hotels mit 29.072 Zimmern vertraglich gesichert. In den beiden letzten Jahren, auf dem Höhepunkt des konjunkturellen Zyklus und der Mietpreise, war Motel One mit Neuabschlüssen zurückhaltend. Aktuell geht Motel One davon aus, dass die derzeit herrschende Krise neue Wachstumschancen eröffnen wird.

Erholung von Covid-19 wird 2023 erwartet

Während in zahlreichen Branchen der Wirtschaft wieder Gewinne erwirtschaftet werden können, befindet sich die Hotellerie bereits im fünften Monat in Folge im zweiten Lockdown. Eine Öffnungsperspektive will die Politik in Deutschland wie in Österreich wegen der wieder steigenden Infektionszahlen nicht geben. Durch diese sich lang hinziehenden Einschränkungen wird auch das Geschäftsjahr 2021 ein weiteres Krisenjahr mit erneut hohen operativen Verlusten. Eine spürbare Erholung wird es voraussichtlich erst geben können, wenn eine Durchimpfung weiter Teile der Bevölkerung erfolgt ist.

Langfristig wird der globale Trend des Reisens nach Corona wieder Fahrt aufnehmen. Die Motel One Gruppe rechnet in der Hotellerie mit einer Erholung der Nachfrage auf Vor-Corona-Niveau ab Herbst 2023.

Motel-One.com

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…