Nach 150 Jahren: Brauerei Bischoff ist Insolvent

Die Traditionsbrauerei Bischoff fährt die Anlagen herunter.
August 18, 2022 | Fotos: Shutterstock

Der traditionsreichen Privatbrauerei Bischoff mit Sitz in Winnweiler ist das Geld ausgegangen. Zu dieser Situation haben eine Reihe von Gründen geführt, sagt Brauerei-Chef Sven Bischoff: „Die Gründe, die zum Insolvenzantrag Ende 2020 geführt haben, konnten im Eigenverwaltungsverfahren nicht nachhaltig beseitigt werden – auch aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie, Stichwort Lockdown in der Gastronomie, und die durch den Krieg in der Ukraine gestiegenen Energiepreise.“

Der traditionsreichen Privatbrauerei Bischoff mit Sitz in Winnweiler ist das Geld ausgegangen. Zu dieser Situation haben eine Reihe von Gründen geführt, sagt Brauerei-Chef Sven Bischoff: „Die Gründe, die zum Insolvenzantrag Ende 2020 geführt haben, konnten im Eigenverwaltungsverfahren nicht nachhaltig beseitigt werden – auch aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie, Stichwort Lockdown in der Gastronomie, und die durch den Krieg in der Ukraine gestiegenen Energiepreise.“

Dann noch eine defekte Ammoniakleitung, der Absprung eines vielversprechenden Investors; und der Schlamassel war perfekt. Nun ist das Unternehmen dazu gezwungen, zu tun, was es gerne vermieden hätte: Den Betrieb kontrolliert herunterzufahren. Traurige Nachrichten für die rund 40 Mitarbeiter:innen.

Noch gibt es aber Hoffnung: „Wenn ein Investor frisches Kapital für die notwendigen Reparaturen zur Verfügung stellt und neue Aufträge mitbringt“, könne die Produktion schnell wieder hochgefahren werden. 

shutterstock_698427553_bier-e1660829270155
Ohne neuen Investor wird vorerst kein Bier mehr aus der Brauerei in Winnweiler fließen

Bischoff hatte in der Vergangenheit bereits im Rahmen sogenannter Lohnabfüllungen seine Braukapazitäten anderen Brauereien zur Verfügung gestellt und für den ausländischen Markt produziert – unter anderem für den osteuropäischen und chinesischen Markt oder Fassbrause für die Niederlande. Ein weiteres Standbein ist die Herstellung von Fassbier für den französischen und italienischen Markt. Die Marken Bischoff und Palatina Bräu (für das Auslandsgeschäft) sind über Winnweiler und die Region hinaus sowie im Ausland bekannt.

 
Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…