Testpflicht und kostenpflichtige Tests: Das gilt im Herbst für Deutschlands Gastro

Bund und Länder einigen sich auf neue Corona-Regeln. Tests werden für Ungeimpfte nicht mehr kostenlos sein, dafür unter Umständen verpflichtend.
August 10, 2021 | Fotos: Shutterstock

Ungeimpfte müssen sich auf stärkere Einschränkungen einstellen. Ab 11. Oktober werden Coronatests für Ungeimpfte kostenpflichtig. Außerdem gilt eine Testpflicht für Ungeimpfte ab dem 23. August und einer Inzidenz von 35, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Pressekonferenz nach der Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag mitteilte. Diese Tests werden für Innengastronomie und die Beherbergung in Pensionen und Hotels benötigt, wie auch für den Zugang zu Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen, Sport- und Freizeitveranstaltungen, Gottesdiensten und körpernahe Dienstleistungen.

shutterstock-corona-schnelltest-scaled
Coronatests, die ab 23. August und ab einer Inzidenz von 35 für den Restaurantbesuch für Ungeimpfte verpflichtend sind, werden künftig nicht mehr kostenlos sein

Ungeimpfte müssen sich auf stärkere Einschränkungen einstellen. Ab 11. Oktober werden Coronatests für Ungeimpfte kostenpflichtig. Außerdem gilt eine Testpflicht für Ungeimpfte ab dem 23. August und einer Inzidenz von 35, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Pressekonferenz nach der Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag mitteilte. Diese Tests werden für Innengastronomie und die Beherbergung in Pensionen und Hotels benötigt, wie auch für den Zugang zu Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen, Sport- und Freizeitveranstaltungen, Gottesdiensten und körpernahe Dienstleistungen.

shutterstock-corona-schnelltest-scaled
Coronatests, die ab 23. August und ab einer Inzidenz von 35 für den Restaurantbesuch für Ungeimpfte verpflichtend sind, werden künftig nicht mehr kostenlos sein

Ungeimpft müssen für die genannten Tätigkeiten einen negativen Antigen-Schnelltest, der 24 Stunden gilt, oder einen negativen PCR-Test, der 48 Stunden gilt, vorlegen. Langfristig werde man auch um die Diskussion um eine 2G-Regel nicht herumkommen, hieß es bei der Pressekonferenz. Die Kanzlerin appellierte an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen. Auch Personen, die bereits geimpft sind, sollen im Freundschafts- und Familienkreis versuchen, zum Impfen zu überzeugen. Ziel sei es, die Impfquote „deutlich über 70 Prozent bis hin zu 80 Prozent“ zu steigern.

Testpflicht für Nicht-Geimpfte

Mit der Testpflicht für Aktivitäten in Innenräumen soll der Druck auf Ungeimpfte vergrößert werden. Laut dem Beschluss können Länder die Regel ganz oder Teilweise aussetzen, solange die Inzidenz stabil oder 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liege oder das „Indikatorensystem“ eines Landes ein niedriges Infektionsgeschehen wiederspiegelt – hier werden weitere Faktoren, wie Hospitalisierung, miteinbezogen – und ein Anstieg der Infektionen nicht zu erwarten sei.

Corona-Hilfen werden verlängert

Darüber hinaus sollen die Wirtschaftshilfen verlängert werden. Die Überbrückungshilfe III Plus sowie die Kurzarbeit sollen es bis zum Jahresende geben.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…