Trinkgeld fix auf der Rechnung? Kärntner Ferienhotels starten Pilotversuch

Die Hotels der Falkensteiner Gruppe wollen automatisch Trinkgeld verrechnen. So kommt der Versuch bei Gästen an.
Dezember 23, 2022 | Fotos: Shutterstock

Über Trinkgeld wird oft gestritten. Nicht nur darüber, wie viel davon angemessen ist, sondern auch über die Art und Weise, wie die es in der Gastronomie und Hotellerie gehandhabt werden soll. Schon der Vorschlag, die angemessene Trinkgeldsumme nach amerikanischem Vorbild auf der Rechnung zu empfehlen, stieß zuletzt auf heftige Diskussionen. Das mag daran liegen, dass Servicemitarbeiter hierzulande nicht – im Gegensatz zu den USA – vollständig auf „Tips“ angewiesen sind. Ein finanzieller Anreiz bleibt Trinkgeld trotzdem, zumal steuerfrei.

Doch der droht, im gesellschaftlichen Wandel verloren zu gehen. Weil immer mehr Gäste bargeldlos bezahlen, wird gerne auf das Trinkgeld verzichtet – oder schlichtweg vergessen. Bei den Hotels der Falkensteiner Gruppe will man dagegen etwas unternehmen.

shutterstock_1302995953_trinkgeld
Immer mehr Gäste zahlen ihre Hotelrechnung bargeldlos – das Trinkgeld wird dabei oft vergessen

Über Trinkgeld wird oft gestritten. Nicht nur darüber, wie viel davon angemessen ist, sondern auch über die Art und Weise, wie die es in der Gastronomie und Hotellerie gehandhabt werden soll. Schon der Vorschlag, die angemessene Trinkgeldsumme nach amerikanischem Vorbild auf der Rechnung zu empfehlen, stieß zuletzt auf heftige Diskussionen. Das mag daran liegen, dass Servicemitarbeiter hierzulande nicht – im Gegensatz zu den USA – vollständig auf „Tips“ angewiesen sind. Ein finanzieller Anreiz bleibt Trinkgeld trotzdem, zumal steuerfrei.

Doch der droht, im gesellschaftlichen Wandel verloren zu gehen. Weil immer mehr Gäste bargeldlos bezahlen, wird gerne auf das Trinkgeld verzichtet – oder schlichtweg vergessen. Bei den Hotels der Falkensteiner Gruppe will man dagegen etwas unternehmen.

shutterstock_1302995953_trinkgeld
Immer mehr Gäste zahlen ihre Hotelrechnung bargeldlos – das Trinkgeld wird dabei oft vergessen

Derzeit läuft in den Falkensteiner Hotels ein Trinkgeld-Pilotversuch. Pro Tag und Zimmer werden automatisch zehn Euro auf die Rechnung gebucht, wie der ORF berichtete. Zwang zur finanziellen Wertschätzung soll es keiner sein, wie Falkensteiner-Pressesprecherin Alexandra Geyer betont: Die Gäste haben jederzeit die Möglichkeit, individuell über die Höhe des Trinkgelds zu entscheiden.

Erste Reaktionen der Gäste seien durchaus positiv ausgefallen. „Wir hören aus den Häusern, dass viele Gäste auch mehr Trinkgeld geben als zehn Euro“, erzählt Geyer.

Trinkgeld bleibt also freiwillig. Für Gäste, die nicht abgeneigt sind, finanziell Wertschätzung zu zeigen, es aber sonst vergessen hätten, scheint die Methode der Falkensteiner Hotels ein hilfreicher Anstoß zu sein. Wie das Trinkgeld dann im Team aufgeteilt werde, entscheiden die Mitarbeiter übrigens selbst.

Werde jetzt Member.
100% kostenlos.

Als Member kannst Du alle unsere Artikel kostenlos lesen und noch vieles mehr.
Melde dich jetzt mit wenigen Klicks an.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Artikel.
  • Du kannst jede Ausgabe unseres einzigartigen Magazin als E-Paper lesen. Vollkommen kostenlos.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Videos und Masterclasses.
  • Du erhältst 50% Rabatt auf Rolling Pin.Convention Tickets.
  • Du erfährst vor allen Anderen die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie.
  • Deine Rolling Pin-Membership ist vollkommen kostenlos.
Alle Vorteile
Login für bestehende Member

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…