Urteil im Prozess Alfons Schuhbeck gefällt

Starkoch Alfons Schuhbeck wurde Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vorgeworfen. Am Donnerstag fiel das Urteil vor dem Landgericht München I.
Oktober 27, 2022 | Fotos: BR / Jürgen Endriß

„Wenn ich etwas ungeschehen machen könnte, würde ich es sofort tun – ich muss mir aber selber eingestehen, dass ich kein guter Kaufmann bin“, der Fernsehkoch Alfons Schuhbeck zu Beginn des Prozesses erklärt. Gegen ihn wurde vorgeworfen, Einnahmen in Höhe von mehr als 2,3 Millionen Euro in zwei seiner Restaurants am Finanzamt vorbeigeschleust zu haben. Zuletzt hatte Schuhbeck ein Teilgeständnis, dann ein volles Geständnis abgelegt.

br-schuhbeck-schuhbecks-rezepte
Bis vor Kurzem noch als gut gelaunter Fernsehkoch unter anderem im BR zu sehen, heute auf der Gerichtsbank: Koch und Gastronom Alfons Schuhbeck

„Wenn ich etwas ungeschehen machen könnte, würde ich es sofort tun – ich muss mir aber selber eingestehen, dass ich kein guter Kaufmann bin“, der Fernsehkoch Alfons Schuhbeck zu Beginn des Prozesses erklärt. Gegen ihn wurde vorgeworfen, Einnahmen in Höhe von mehr als 2,3 Millionen Euro in zwei seiner Restaurants am Finanzamt vorbeigeschleust zu haben. Zuletzt hatte Schuhbeck ein Teilgeständnis, dann ein volles Geständnis abgelegt.

br-schuhbeck-schuhbecks-rezepte
Bis vor Kurzem noch als gut gelaunter Fernsehkoch unter anderem im BR zu sehen, heute auf der Gerichtsbank: Koch und Gastronom Alfons Schuhbeck

Urteil: 3 Jahre und 2 Monate Haft ohne Bewährung

Der Prozess wurde am Dienstagmorgen mit der Befragung eines Sommeliers aus dem Restaurant Südtiroler Stuben fortgesetzt. Der Zeuge berichtete, dass Stammkunden des Öfteren einen Rabatt von bis zu 30 Prozent erhalten haben. Eine von Schuhbecks Anwälten angekündigte Wiedergutmachungszahlung, die siech strafmildernd hätte auswirken können, sei nach Absprung eines Investors doch nicht eingegangen, wie Medien berichteten.

Nach der Mittagspause wurde ein Brief der Mitarbeiter aus dem Restaurant verlesen. „Lassen Sie bitte Milde walten. Wir haben Alfons Schuhbeck als harten Hund kennengelernt, schließlich haben seine Produkte höchsten Qualitätsanspruch. Andererseits haben wir ihn aber auch als Menschen schätzen gelernt, weil er uns gezeigt hat, wie die Produktionsabläufe besser gehen. Er hatte für uns immer ein offenes Ohr. Wir möchten unseren Alfons nicht verlieren“, heißt es dort.

Am Dienstag um 15 Uhr wurde dann das Urteil verkündet: Schuhbeck muss für drei Jahre und zwei Monate ins Gefängnis. Sein wegen Beihilfe angeklagter Mitarbeiter Jürgen W. bekam eine Bewährungsstrafe von einem Jahr.

Unabhängig vom Urteil hatte der Prozess bereits berufliche Konsequenzen für den Fernsehkoch. Der BR hat kurz nach dem ersten Geständnis Schuhbecks dessen Kochsendungen aus dem Programm gestrichen.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…