Volkswagen streicht Currywurst vom Kantinen-Menü

Das Betreibsrestaurant im Wolfsburger VW-Hochhaus soll nach dem Werksurlaub fleischfrei werden. Damit verschwindet auch die beliebte Currywurst vom Menüplan.
August 10, 2021 | Fotos: Shutterstock

7 Millionen Currywürste seien im Vor-Corona-Jahr 2019 aus der Volkswagenfleischerei gekommen, dazu 550 Tonnen Ketchup. Damit ist jetzt Schluss. Aus einer internen Ankündigung geht hervor, dass der Autokonzern im Betriebsrestaurant auf fleischlose Kost umsteigen wolle. Nur gelegentlich werde es noch Fisch geben.

Currywurst Weltkulturerbe
Das Lieblingsessen der Deutschen wird im VW-Markenhochhaus nicht mehr serviert

Mitarbeiter wünschen sich Alternativen

Die Umstellung auf ein Fleischloses Menü habe laut dem Infoschreiben zwei Gründe. Einerseits wünschen sich immer mehr Mitarbeiter vegane und vegetarische Alternativen. Schon seit Jahren befindet sich die Gemeinschaftsverpflegung im Umbruch. Der Trend zu hochwertigen Produkten und fleischlosen Alternativen ist zweifellos in vielen Betreibskantinen des Landes spürbar. Zum Anderen diene die Neuausrichtung auch dem Thema Nachhaltigkeit. Den Fleischverzehr pro Woche zu reduzieren, helfe der Umwelt.

Vorreiter mit der Veganen Kantine war der Standort in Hannover, der schon erfolgreich auf Fleisch verzichtet. Mitarbeiter, die ganz ohne Currywurst nicht können, müssen sich aber keine Sorgen machen. In der Kantine gegenüber des VW-Markenhochhauses, nur wenige Meter entfernt, gibt es die Spezialität noch.

[Warum die Currywurst zum Weltkulturerbe werden sollte.]

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…