10 Fragen an Sergio Herman

Was Sie schon immer über die Pioniere der Branche wissen wollten. Was treibt sie an, wie sehen sie sich selbst und wobei werden sie schwach?
November 13, 2015

Fotos: Bob Carlos Clarke/Granada Productions
sergio Herman

Ideengott: Sergio Herman Der einzige Koch, der außerhalb Frankreichs mit 20 Punkten des Gault Millau geadelt wurde und bekannt ist für seine niemals endenden Ideen, die die Branche revolutionieren. Aber wussten Sie, dass Sergio Herman mit Computern absolut nichts anfangen kann? ROLLING PIN zeigt die Größen der Branche abseits von Kochlöffel und Kellnermesser.

1. Wenn Sie eine Superkraft besitzen könnten, welche würden Sie wählen?
Kreativität ist wie eine Sucht für mich. Am liebsten würde ich 24 Stunden täglich kochen und meine neuen Ideen in den Gerichten verwirklichen. Perfekt für mich wäre also eine Superkraft, die mir noch mehr Kreativität in allen Bereichen verleiht.

2. Welchen Job würden sie gerne ausüben, wenn Sie jeden Beruf wählen könnten,

Fotos: Bob Carlos Clarke/Granada Productions
sergio Herman

Ideengott: Sergio Herman Der einzige Koch, der außerhalb Frankreichs mit 20 Punkten des Gault Millau geadelt wurde und bekannt ist für seine niemals endenden Ideen, die die Branche revolutionieren. Aber wussten Sie, dass Sergio Herman mit Computern absolut nichts anfangen kann? ROLLING PIN zeigt die Größen der Branche abseits von Kochlöffel und Kellnermesser.

1. Wenn Sie eine Superkraft besitzen könnten, welche würden Sie wählen?
Kreativität ist wie eine Sucht für mich. Am liebsten würde ich 24 Stunden täglich kochen und meine neuen Ideen in den Gerichten verwirklichen. Perfekt für mich wäre also eine Superkraft, die mir noch mehr Kreativität in allen Bereichen verleiht.

2. Welchen Job würden sie gerne ausüben, wenn Sie jeden Beruf wählen könnten, den Sie möchten?
Mich interessieren alle kreativen Berufe. Ideal wäre eine Kombination aus Künstler, Designer, Fotograf und Architekt. Wobei mit dem Koch habe ich es dabei eigentlich recht gut getroffen. Finden Sie nicht?

3. Auf welchen Internetseiten findet man Sie, Facebook und Google ausgeschlossen, am häufigsten.
Auf gar keiner. Computer sind für mich das Schlimmste. Für mich sind sie echte und oft unnötige Zeitkiller.

4. Was würden Sie als Schattenseite Ihres Berufes bezeichnen?
E-Mails. Ich brauche ewig, um eines zu verfassen und unterhalte mich einfach lieber persönlich mit den Menschen.

5. Als Kind wollten Sie sein wie …
… Johan Cruijff. Einer der größten Fußballspieler aller Zeiten.

6. An welches Ereignis Ihrer Karriere erinnern Sie sich am liebsten?
Der Tag, an dem mir Jean Luc Narret, der damalige Chefredakteur des Guide Michelin, mitteilte, dass mein Restaurant Oud Sluis mit drei Sternen dekoriert werden würde.

7. Wie entspannen Sie und tanken Ihre Kräfte nach einem anstrengenden Arbeitstag wieder auf?
Wenn ich mit meinem Auto nach Hause fahre, etwas Musik höre und mir dann auf dem Sofa einen kühlen Gin Tonic gönne. Dann sind meine Kräfte eigentlich gleich wieder voll aufgetankt und ich könnte gleich wieder loslegen.

8. Was wollten Sie immer schon tun, haben bisher aber noch nicht die nötige Zeit dafür gefunden?
Mein größtes sportliches Ziel ist es, einmal den Marathon von New York zu laufen. Bisher haben ich es noch nicht geschafft, aber ich freue mich jetzt schon auf diesen großartigen Tag.

9. An welches Gericht von Ihnen soll man sich noch in 100 Jahren erinnern?
Ich hoffe, dass man sich an eine Menge von meinen Gerichten erinnern wird. Meine aktuellen Favoriten sind die Cake of Piece und der Rosenkranz aus Garnelen. Auf diese Gerichte bin ich sehr stolz.

10. Ohne Disziplin kein Erfolg. Wofür werfen Sie sie über Bord?
Im Restaurant muss ich jeden Tag für meine Gäste diszipliniert sein. Denn meine Gäste reservieren Monate im Voraus, erwarten einen berauschenden Abend und haben sehr hohe Erwartungen. Ich bin der Meinung, dass sie das Recht darauf haben, dass wir jeden Abend unser Bestes leisten und über uns hinauswachsen, um die Erwartungen sogar noch zu übertreffen.

3 Sterne, 1 Kirche, 1 Restaurant

3 Sterne, 1 Kirche, 1 Restaurant

Sergio Herman gilt als das ultimative Kreativgenie. Ab 2013 heben seine Ideen in himmlische Sphären ab. Seit 2005 glänzen drei Sterne über der Küche im Restaurant Oud Sluis in den Niederlanden.

2013 eröffnet Sergio Herman ein Restaurant in einer alten Kapelle.

www.oudsluis.nl
www.lachapelleantwerp.com

Den ganzen Artikel können Sie mit Ihrem gratis ROLLING PIN Member Login lesen.

Gratis Member werden

Werde jetzt ROLLING PIN Member und genieße unzählige Vorteile.
  • Du erhältst täglich die aktuellsten News aus der Welt der Gastronomie & Hotellerie
  • Mit deinem Member-Account kannst du Artikel online lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Du kannst per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Du kannst unser einzigartiges VIP-Bewerberservice nutzen und mit wenigen Mausklick einen perfekten Lebenslauf erstellen
  • Du versäumst nie mehr einen Traumjob und kannst dich per Knopfdruck bewerben
  • Du erhältst Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • Du bekommst bis zu 30% Rabatt auf Einkäufe in unserem Onlineshop
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…