Chefspedia: Heinz Reitbauer

Die Nummer 14 der 50 Best Restaurants of the World ist die unumstrittene Spitze der österreichischen Gastronomie und sorgt mit dem Steirereck im Stadtpark Wien für internationale Furore.
Dezember 13, 2018

csm_rp230-coverstory-header1_919f8d2804
Geboren: 23. August 1970 – Wien (Österreich)
Ausbildung: Hotelfachschule Altötting – Bayern (Deutschland)

Berufliche Stationen

  • Restaurant Steirereck – Wien (Lehre)
  • Hotel Restaurant Obauern – Werfen (Lehre)
  • Alain Chapel *** – Mionnay bei Lyon (Frankreich)
  • Anton Mosimann – London (Großbritannien)
  • Joel Robuchon – Paris (Frankreich)
  • Steirereck am Pogusch – Turnau, Steiermark (Österreich) – Chef de Cuisine
  • Steirereck im Stadtpark – Wien (Österreich)

Heinz Reitbauers Biografie im Schnelldurchlauf

Nach der Ausbildung bei den Spitzenköchen Karl und Rudi Obauer und harten Lehrjahren bei Spitzenköchen wie Alain Chapel und Joel Robuchon, beerbte Reitbauer den legendären Helmut Österreicher und arbeitete sich als Chef de Cuisine des Steirereck im Stadtpark an die Spitze der österreichischen Gastronomie.

csm_rp230-coverstory-header1_919f8d2804
Geboren: 23. August 1970 – Wien (Österreich)
Ausbildung: Hotelfachschule Altötting – Bayern (Deutschland)

Berufliche Stationen

  • Restaurant Steirereck – Wien (Lehre)
  • Hotel Restaurant Obauern – Werfen (Lehre)
  • Alain Chapel *** – Mionnay bei Lyon (Frankreich)
  • Anton Mosimann – London (Großbritannien)
  • Joel Robuchon – Paris (Frankreich)
  • Steirereck am Pogusch – Turnau, Steiermark (Österreich) – Chef de Cuisine
  • Steirereck im Stadtpark – Wien (Österreich)

Heinz Reitbauers Biografie im Schnelldurchlauf

Nach der Ausbildung bei den Spitzenköchen Karl und Rudi Obauer und harten Lehrjahren bei Spitzenköchen wie Alain Chapel und Joel Robuchon, beerbte Reitbauer den legendären Helmut Österreicher und arbeitete sich als Chef de Cuisine des Steirereck im Stadtpark an die Spitze der österreichischen Gastronomie. Auszeichungen wie 19 Punkte im Gault Millau, 2 Sterne im Guide Michelin, die Nummer 14 der „The Worlds 50 Best Restaurants“ Liste sowie Platz 1 der „50 Best Chefs“ Austria bestätigen Heinz Reitbauers Ruf als Nonplusultra der rot-weiß-roten Gastronomie. Seine Frau Birgit ist mehrfach ausgezeichnete Gastgeberin des Steirereck im Stadtpark. Reitbauers Eltern betreiben das Steirereck am Pogusch in der Steiermark. Heinz Reitbauer wurde von Gault Millau im Jahr 2016 als „Koch des Jahrzehnts“ ausgezeichnet.

Lese-Tipps 

www.steirereck.at

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…