Chefspedia: Thomas Dorfer

Der kulinarische Weltenbummler: Von Kärnten nach Australien über den Münchner Gourmet-Tempel Tantris und das spanische 3-Sterne-Restaurant Arzak wieder zurück nach Österreich, wo er im Landhaus Bacher bei 18 Punkten im Gault Millau hält.
Dezember 13, 2018

csm_thomas_dorfer_lebenslauf_0cf0ef5de6
Bodenständiger Weltenbummler: Thomas Dorfers Lebenslauf ist geprägt von den besten Restaurants der Welt

Geboren: 27. April 1975 – Spittal an der Drau (Kärnten, Österreich)
Ausbildung: Hotel Alte Post, Familie Ronacher – Bad Kleinkirchheim

Berufliche Stationen

  • 1994 Restaurant „Kaisterstubn“ – Fine Dining – Sydney, Australien
  • 1996 Restaurant Landhaus Bacher ** – Mautern, Österreich
  • 1997 Restaurant Jöhris Talvo – St. Moritz, Schweiz
  • 1999 Restaurant Bareiss *** – Baiersbronn, Deutschland – Sous Chef
  • seit 2002 Restaurant Landhaus Bacher – Mautern, Österreich – Chef de Cuisine

Praktika

  • Restaurant Tantris – Hans Haas – München, Deutschland — 2 Sterne im Guide Michelin
  • Restaurant Fischerzunft – André Jäger – Schweiz – 2 Sterne im Guide Michelin
  • Restaurant Arzak – Juan Mari und Elena Arzak – Spanien – 3

csm_thomas_dorfer_lebenslauf_0cf0ef5de6
Bodenständiger Weltenbummler: Thomas Dorfers Lebenslauf ist geprägt von den besten Restaurants der Welt

Geboren: 27. April 1975 – Spittal an der Drau (Kärnten, Österreich)
Ausbildung: Hotel Alte Post, Familie Ronacher – Bad Kleinkirchheim

Berufliche Stationen

  • 1994 Restaurant „Kaisterstubn“ – Fine Dining – Sydney, Australien
  • 1996 Restaurant Landhaus Bacher ** – Mautern, Österreich
  • 1997 Restaurant Jöhris Talvo – St. Moritz, Schweiz
  • 1999 Restaurant Bareiss *** – Baiersbronn, Deutschland – Sous Chef
  • seit 2002 Restaurant Landhaus Bacher – Mautern, Österreich – Chef de Cuisine

Praktika

  • Restaurant Tantris – Hans Haas – München, Deutschland — 2 Sterne im Guide Michelin
  • Restaurant Fischerzunft – André Jäger – Schweiz – 2 Sterne im Guide Michelin
  • Restaurant Arzak – Juan Mari und Elena Arzak – Spanien – 3 Sterne im Guide Michelin
  • Restaurant Vendome – Joachim Wissler – Deutschland – 3 Sterne im Guide Michelin

Thomas Dorfers Biografie im Schnelldurchlauf

Der gebürtige Kärntner und Schwiegersohn von Österreichs kulinarischer Grande Dame Lisl Wagner-Bacher, umkreiste nach seiner Ausbildung in Bad Kleinkirchheim einmal die Welt. Bei Stationen in renommierten Häusern wie dem Restaurant Bareiss , wo Spitzenkoch Claus-Peter Lumpp zu Dorfers Mentor wurde und Praktika bei Joachim Wissler, Hans Haas und dem Vater-Tochter-Gespann Juan Mari und Elena Arzak in Spanien, entwickelte Thomas Dorfer einen unverwechselbaren Kochstil, der ihn, nach seiner Rückkehr nach Österreich in die Wachau rasch zu einem der besten Köche des Landes werden lies. Auszeichnungen wie der 6. Platz beim „Bocuse d’Or“ 2005 oder der Titel „Gault Millau Koch des Jahres“ 2009 runden die einzigartige Karriere des 3-Hauben-Kochs (18 Punkte) ab.

VIDEO: Thomas Dorfer LIVE auf den CHEFDAYS Austria 2018 in Graz 

Lese-Tipps:

www.landhaus-bacher.at

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…