Editorial der Ausgabe 261: Warum nichts mehr so sein wird, wie es einmal war

Feber 3, 2022 | Text: Christian Nezmah, Jürgen Pichler

Wer hätte vor 24 Monaten geglaubt, dass wir bald alle Mund-Nasen-Schutz tragen werden, Quarantäne zum Alltag gehört, viele Betriebe plötzlich schließen müssen – wir hätten bloß ungläubig den Kopf geschüttelt.

rp253-edi-juergen-christian
Christian Nezmah coo@rollingpin.com und Jürgen Pichler ceo@rollingpin.com

Hätte uns jemand vor der Pandemie erzählt, dass es bald zu gigantischen Abwanderungen von MitarbeiterInnen in andere Branchen kommen würde, dass Lieferengpässe genauso an der Tagesordnung stehen werden wie Demonstrationen gewaltbereiter Schwurbler, während weltweit über 5,6 Millionen Virus-Tote zu beklagen sind – wir hätten uns bloß milde lächelnd abgewandt. Aber all das ist eingetreten. Und sogar noch viel mehr.

Provokante Visionäre gesucht

Doch nun, ein Lichtblick. Viele Experten – sogar von der WHO – sprechen von einem nahenden Ende der Pandemie. Endlich. Bei aller verständ- lichen Hoffnung und leisen Vorfreude muss uns jedoch allen sonnenklar sein: So wie die Welt vor Covid war, so wird sie nie wieder werden! Umso wichtiger sind nun Menschen, die infrage stel- len, was gegeben scheint. Die provokante Thesen aufstellen, um Lösungen aufzuzeigen. Genau das war immer unsere große Stärke. Vordenkern eine Bühne zu bieten, damit diese inspirieren können. „Ich brauche nicht der Beste im ganzen Land zu sein. Der Bestzahlende in der Stadt zu sein, reicht mir, um Top-Mitarbeiter zu finden.“ Das sagt David Frenser. Der Generalmanager des Roomers in München ist einer jener Vordenker. Neben Frenser (Seite 98) findest du allerdings noch viele weitere in dieser Ausgabe. Jörg Meyer etwa, den Erfinder des Gin Basil Smash (Seite 86), viele Fachleute in unserer neuen Serie „Experten-Talks“ (Seite 107) in der wir die spannendsten Lieferanten und Produzenten vor den Vorhang holen. Vor allem ist die große Review unserer unfassbar erfolgreichen ROLLING PIN.CONVENTION gespickt mit Visionären aus der Branche. Welche Trends kommen auf uns zu? Welche Überraschungen warten? Auf 28 Seiten liefern wir eine Rückschau, die einen ersten Blick auf die nahe Zukunft freigibt.

Back to the roots der Jungen Wilden

Besonders stolz sind wir auf unseren Coverhel- den – den neuen JUNGEN WILDEN Julian Hof- bauer. Er hat sich nicht nur gegen mehr als 2000 hochmotivierte Bewerber durchgesetzt, sondern markiert auch eine Vorreiterrolle: Unter dem Motto „Back to the Roots“ ist er der erste „Junge Wilde 2.0“ (Seite 12). Mit dieser Ausgabe wollen wir dir viele „Ahs“ und „Ohs“ schen- ken. Und wir würden uns sehr freuen, dich auf unserer nächsten ROLLING PIN.CONVENTION (30. bis 31. Mai in Graz | 11. bis 12. September in Berlin) begrüßen zu dürfen.

Alle Infos, Speaker sowie Early-Bird-Tickets – mit denen du dir 60 Prozent sparst – findest du ab sofort unter www.rollingpinconvention.com.

Wir freuen uns auf Dich!

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…