„Karriere ist planbar“

Keine Sau interessiert sich für deine Karriere? Aktiv werden! Bewirb dich bei einem Headhunter & lass dir kostenlos deine Karriere planen!
Dezember 1, 2015 | Fotos: Claudio Martinuzzi

Christian Schweinzer

Aktiv an der Karriere basteln

Christian Schweinzer, Geschäftsführer des renommierten Headhunting-Unternehmens Blackrock, erzählt, welche Vorteile es bringt, sich bei einem Headhunter zu bewerben.

Viele glauben, dass Headhunter nur die Besten der Branche anrufen und ihnen Spitzenjobs vermitteln. Stimmt das?
Christian Schweinzer: Nein. Natürlich rufen Headhunter die Leute auch an, wenn sie merken, er ist der perfekte Kandidat für eine zu besetzende Stelle. Aber unser Unternehmen beispielsweise rekrutiert das Personal vor allem österreichweit in den Schulen. Das heißt, wir fahren zu den Schulen, stellen uns und unsere Tätigkeit vor und laden die Schüler ein, uns nach Abschluss der Schulzeit ihren Lebenslauf zu schicken.

 Christian Schweinzer

Aktiv an der Karriere basteln

Christian Schweinzer, Geschäftsführer des renommierten Headhunting-Unternehmens Blackrock, erzählt, welche Vorteile es bringt, sich bei einem Headhunter zu bewerben.
Viele glauben, dass Headhunter nur die Besten der Branche anrufen und ihnen Spitzenjobs vermitteln. Stimmt das?
Christian Schweinzer: Nein. Natürlich rufen Headhunter die Leute auch an, wenn sie merken, er ist der perfekte Kandidat für eine zu besetzende Stelle. Aber unser Unternehmen beispielsweise rekrutiert das Personal vor allem österreichweit in den Schulen. Das heißt, wir fahren zu den Schulen, stellen uns und unsere Tätigkeit vor und laden die Schüler ein, uns nach Abschluss der Schulzeit ihren Lebenslauf zu schicken.
Wir motivieren die Leute damit, zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn aktiv zu werden und auf uns zuzugehen.
Was macht ein Headhunter genau?
Schweinzer: Bei uns melden sich einerseits Arbeitgeber, die qualifiziertes Personal für Stellen brauchen, die noch nicht ausgeschrieben sind, weil die jeweiligen Positionen noch besetzt sind. Andererseits treten an uns auch Mitarbeiter heran, die entweder eine Arbeit suchen oder in einer festen Anstellung sind, aber den Arbeitsplatz wechseln wollen. Wir sind sozusagen die Schnittstelle, die mit viel Diskretion versucht, eine passende Lösung für alle Beteiligten zu schaffen.

Was können Headhunter ihren Bewerbern bieten?
Schweinzer: Der Anspruch in unserer Branche ist, die Bewerber auf Jobs umfassend vorzubereiten – angefangen vom Bewerbungsgespräch bis hin zur Betreuung, wenn sie dann eine Stelle angenommen haben. Die Interessenten schicken in einem ersten Schritt ihren Lebenslauf. Dann erfolgen lange und ausführliche Gespräche. Man muss seine Bewerber ganz genau kennenlernen, damit man sie erfolgreich vermitteln kann. Wenn sie dann eine Stelle angenommen haben, bleibt man mit ihnen selbstverständlich in Kontakt und betreut sie weiter. Wir von Blackrock rufen zum Beispiel unsere Bewerber zwei Tage vor ihrem Jobbeginn an und fragen nach, ob sie alles für ihre neue Arbeit organisiert haben, wie etwa Visa für Auslandsstellen. Vier bis fünf Tage nach Jobantritt holen wir uns ein erstes Feedback ein, ob alles in Ordnung ist oder ob Unterstützung gebraucht wird.

Was passiert, wenn die Stellenvermittlung aus welchem Grund auch immer nicht passt?
Schweinzer: Das Wichtigste in unserem Beruf ist es, eine konstante Qualität zu bieten und eine Vertrauensbasis zu schaffen. Um diese Kriterien erfüllen zu können, muss man sich ein sehr genaues Bild von den Gegebenheiten machen. Das heißt, ein Headhunter führt nicht nur ausführliche Gespräche mit den Arbeitnehmern und Arbeitgebern über ihre jeweiligen Wünsche und Ziele, sondern man muss zum Beispiel auch die Betriebe, die um Personal anfragen, ganz genau unter die Lupe nehmen. Mit diesen Vorkehrungen kann man das Risiko gering halten, dass eine Stellenvermittlung nicht passt.

Was raten Sie den Bewerbern?
Schweinzer: Manche haben die unrealistische Vorstellung, dass sie gleich nach der Schule einen hoch bezahlten Manager-Posten ergattern. Karriere ist zwar planbar, aber sie fliegt einem nicht in den Schoß. Ganz wichtig ist dabei Durchhaltevermögen und nicht gleich beim ersten Gegenwind aufzugeben. Bei der Karriereplanung sollte man sich auf alle Fälle auf Profis verlassen. Unser Unternehmen bietet kostenlose und individuelle Karriereplanung, ist in der Gastro-Branche ausgezeichnet vernetzt und verfügt über jahrelange Erfahrung in der Stellenvermittlung mit allen Tipps und Tricks. Wir raten zum Beispiel unseren Bewerbern, die ersten zwei Stellen nach der Schule im deutschsprachigen Raum anzunehmen, weil es durch die Sprache und Nähe zur Heimat einfacher ist. In einem zweiten Schritt kann man dann nach Jobs in England Ausschau halten, wo Jahresverträge typisch sind.

www.blackrockcareers.com

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…